Betonboden in alter Scheune erneuern




Hallo,

Ich habe eine 200qm große Scheune die linksseitig einen abschüssigen gewachsenen festen Boden hat (große Steine, Lehm, Sand - Sehr fest) und rechtsseitig noch eine alte Betonschicht 10cm höher.

Insgesamt ist der Hallenboden aus Sicht der Tor-Oberkante auf der rechten Seite 4cm höher und auf der linken Seite -6cm tiefer.

Ich überlege folgende Aufbau Szenarien:

Es wären entweder 10cm nach oben möglich und dann hätte ich bei der Toreinfahrt eine Stufe von 14cm, die mit einer kurzen Rampe ausgeglichen werden könnte.

A:
Wäre es hier möglich über den Altbeton, der Abschüssig zum gewachsenen Boden übergeht mit PE Folie zu belegen und 10cm zum Ausgleich sowie 10cm über Oberkante->Einfahrt gießen? - Mittlerer Aufwand

B: PE Folie und Sauberkeitsschicht zum Ausgleich der 10cm und anschließend Schweißbahn und weitere 10cm Estrich zum befahren. Dann wäre der Aufbau insgesamt 10cm über Toreinfahrts-Oberkante

C: Die Alte Betonplatte wegstämmen und PE Folie auf den gewachsenen Boden verlegen, 5cm Sauberkeitsschicht, 5cm Dämmung und 10cm Betonestrich Stahlfaserbewährt.
Größter Aufwand aber ermöglicht Dämmung.

Macht eine Fußbodendämmung bei einer nur notdürftig im Winter auf 17 Grad gehaltener Halle überhaupt Sinn oder eher Probleme wegen der geringen Plattenstärke?

Zum Zweck: Ich möchte einen sauberen Industrieboden zur Lagerung erreichen und mit Ameisen drüber fahren. Er muss Punk Verkehrslasten von Ameisen mit bis zu 2T Gewicht aushalten.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Rob



Bild


Bild

Bilder sagen mehr als Worte, ich habe hier eine Aufnahme gemacht auf der man den Boden gut erkennen kann.
Rechtsseitig ist der alte Betonboden und linksseitig durch Jahrzehnte sehr fest gestampfter Erd-/Kiesboden.

Ich möchte hier in Zukunft Waren lagern und eine saubere robuste Betonoberfläche herstellen. Die Scheune wird dann auch minimal beheizt werden. Nach oben hin von Tor-Kante sind noch 15cm Aufbau auf den bisherigen Beton möglich wenn ich den etwas höheren 4cm Teil wegstemme. Da das Erdreich links -6cm tiefer liegt, auch die Überlegung den kompletten Alt-Beton wegzustemmen - Dann würde ggf. noch eine Dämmung realisierbar sein und es wären insgesamt 21cm Aufbauhöhe zur Verfügung. Am Eingang wäre dann eine 15cm Stufe, die aber mit einer Rampe nicht stören würde.

Hat jemand Erfahrungswerte mit welchem Auf- und ggf. Rückbau der alten Betonböden so ein "Industrieboden" im Bestand eingebracht werden kann?

Für alle Ratschläge großen Dank

Rob



Betonboden in alter Scheune



Hallo,

ich würde die 21 cm auf eine druckfeste Dämmung und einen stabilen Estrich verteilen,
z.B. 10 cm Dämmung (Styrodur 3035CS oder Foamglas) und 11 cm Estrich 0/8 mit Mattenbewehrung. Optimal wäre es, wenn man unter der Dämmung noch ein Sand- oder Schotterbett anlegen könnte. Auf die Dämmung Bauder KSA kleben, dann ist auch die Diffusion im Griff.



Hallenboden



Bei tragfähigem Untergrund würde ich ggf Gußasphalt verwenden,
vorher Unebenheiten nivellieren.
Gußasphalt nach Belastung wählen.
Das geht sehr schnell, spart Höhe ein, ist dicht und ermöglicht später immer noch Dämmung und div neue Beläge.
Dämmung jetzt schon einzubauen macht nur Sinn,
wenn alles ziemlich luftdicht ist und auch Tore, Fenster etc gedämmt sind.

Nur wenn später ein gut gedämmter Raum angestrebt wird und die Bodenhöhe ein Problem darstellen kann macht es Sinn, alles auszukoffern, den Untergrund zu verdichten und einen komplett neuen Bodenaufbau vorzunehmen.

Andreas Teich



Gussasphalt



Hallo Andreas,
Danke für Deinen Tipp auf den ich nicht gekommen bin. Das Problem sind aber die unterschiedlichen Höhen. Kannst du auf dem Foto diese Stufe sehen? Da hört der alte Beton auf. Höhenunterschied von ca. 6cm... Stabil ist der Boden schon, der Beton als auch die Erde sind super fest. Wenn da jetzt aber Gussasphalt drauf soll dann wäre auf dem Beton 2,5cm und auf der Erde 8,5cm. Viele Grüße



Betonboden in alter Scheune



Hallo,

GA macht nur bei ebenem und druckfestem Unterboden Sinn, sonst gibt es Risse oder gar Schollenbruch.
Kein Belag kann einen schlechten Unterbau heilen, das wäre zukleben.



Gußasphalt



Der Unterboden muß tragfähig sein und sollte vorher nivelliert werden, auch wenn mit Gußasphalt Gefälle ausgebildet werden können.
Risse im Beton würden nicht schaden, sofern die Tragfähigkeit gegeben ist.

Unterschiedliche Höhen können mit hitzebeständigen Dämmmaterialien ausgeglichen werden, zB Holzfaser-oder Glasschaumplatten, wobei dazu auch gut verdichteter Schotter möglich ist.
Gußasphalt nach geplanter Belastung ausführen- Details mit dem jeweiligen Unternehmen besprechen.