Beton, Tauwasser, neubau, Wies, wende

22.03.2007



hallo
ich habe an meinem Neubau ein sehr grosses problem.
seid dem wir die Heizung hochgefachren haben .sehen mein von ausen gedämte betonwende sehr nass aus ,das wasser left die wende runter wie wen jemand sie mit einem schlaue nass machen würde.
die demung von ausen ist 5 cm perimetredämung von schwenk.also es solte reichen denke ich.die betonwand ist 30 cm .
wer kann mir helfen. ??????
grüsse



Beton trocknet leider sehr sehr langsam aus.



In der Maurerfachschule hat man mir gelehrt, daß Beton bis zur völligen Durchtrocknung ca 2 Jahre braucht.Dies kann man auch in einem kleinen Fachbuch mit dem Titel: "der gute Beton" so nachlesen.
Wie alt sind denn Ihre Betonwände?



und das Tauwasser?



Guten Tag, neben dem von Hr. Schillberg angeführten sollte auch überprüft werden, ob Tauwasser an den Oberflächen entsteht. 5 cm Perimeterdämmung sind auch nicht die Welt, in meinen Augen aber schon ein vernünftiges Maß.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold



Neubau



mit Beton, Heizung hochgefahren, das sieht mir nach einer Kombination aus Tauwasser und Trocknungswasser der Betonwände aus.
In der heutigen Zeit wird jetzt gebaut und gestern eingezogen.
Da sind doch Probleme schon vorprogrammiert.

Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Wie's scheint,



wohnen Sie ja noch gar nicht drin, oder?

Damit bliebe nur Baufeuchte. Lüften hilft im Frühling auch nicht immer. Das wäre dann ein Fall für einige Bautrockner, bei moderater Heizungseinstellung, zumal der Beton nach draußen schon gar nicht mehr ablüften kann und alle Feuchte nach innen weg muß.

Grüße

Thomas