Pflanzsteine mit Beton verfüllen

18.09.2009



Ein freundliches Hallo an alle.

Wir sind auf die Idee gekommen, wenn man mehrere Pflanzsteinreihen übereinander stellt, so dass diese wie eine Mauer stehen, könnte man doch die unteren Reihen mit Beton verfüllen, damit diese mehr Standfestigkeit aufweisen.

Jetzt haben uns Bekannte davon abgeraten, da der Beton dann zu "einem Körper" wird, sich infolge von Temperaturschwankungen ausdehnt und die Pflanzsteine regelrecht platzen lassen würde. Beton benötigt unbedingt Dehnungsfugen,die aber bei der von uns angedachten Konstruktion nicht vorhanden wären.

Ist das wirklich so?? Dann hätten wir ja nach dem ersten Winter (in einem halben Jahr also) im Garten schon wieder eine Ruine stehen.

Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit so etwas gemacht??

Ich bin gespannt auf Eure Antworten.



Ich weiss ja nicht,



was ihr unter "Pflanzsteinen" versteht, falls diese Baumarktviecher unter dem Namen "Rondaflor" o.ä. gemeint sind, reicht es i.d.R. die mit Erde zu verfüllen - die sollen ja schliesslich bepflanzt werden (wie der Name schon andeutet ;-). Das klappt bis zu 3-4 Lagen wunderbar. Wenn Ihr damit einen Steilhang mit drückendem Wasser abfangen wollt, holt euch lieber Rat von einem erfahrenen Garten- und Landschaftsbauer - die müssen für ihr Zeug 10 Jahre haften und wissen wie's geht!

Der Beton nützt euch relativ wenig, wenn der Untergrund nix taugt und euch die Viecher über die Jahre nach vorne wegsacken.....

Gruss, Boris



Pflanzsteine zum Fachwerk?????



Hallo und guten morgen an alle,
was versteht man denn hier unter Pflanzsteinen? Wir haben ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus und haben nur alten Bruchsstein im Garten vermauert,an sonsten kommen nur Staketenzaeune und alte Materialien zum Einsatz. Wer daran Interesse hat... www.staketenzaeune.com Da gibt es was nettes