Betonmauer reparieren, womit ?

26.09.2011


Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. An einer Grundstücksmauer, auf der ein Zaun "stand" ist mir eine Ecke der Betonmauer abgebrochen. Die Zaunpfosten waren einbetoniert und einer dieser Pfosten war im Beton korrodiert.

Gerade dieser letzte Pfosten hat dann beim abflexen den Beton abplatzen lassen. Es ist ein Stück von ca. 20x15x15cm von der Ecke abgebrochen.

Wie bekomme ich hier nun wieder am besten eine neue Ecke dran? Ich habe zwar schon von unterschiedlichsten Betonreparaturmörteln etc. gelesen, aber mich verunsichert hier immer die maximale Auftragsstärke von 30,40 oder 50mm.

Ich würde am liebsten mit einem paar kleinen Brettern die Ecke verschalen und dann wieder ausgießen. Womit mache ich das am besten und geht das so überhaupt?

Muss ich hier evtl. in die Bruchstelle Löcher bohren und Eisen einkleben (mit Chemieklebemörtel) um das abgebrochene Stück wieder zu bewehren?

Vielleicht hat ja jemand von euch eine gute Anleitung, wie ich das Stück wieder aufgefüllt bekomme. Last muss die Mauer an diesem Teil keine mehr tragen. Die neuen Pfosten werden aufgedübelt und werden ein wenig versetzt.

Gruß
Sascha



Beton reparieren



Schalen Sie die Ecke ein.
Mischen sie sich selber einen Reparaturmörtel mit normalem Zement aus dem Baumarkt, Sand und Kiessand an. Die Flanken des Altbetons gut reinigen, vornässen, eventuell mit etwas Zementschlämpe vorstreichen.
Reparaturmörtel einbauen (Konsistenz plastisch),wenn keine nassen, glänzenden Stellen am Altbeton mehr sichtbar sind.
Eingebrachten Beton durch Stochern, Stampfen, Klopfen an die Schalung gut entlüften und verdichten.
Das sollte 10 Jahre oder länger halten.
Danach haben Sie wieder einen Vormittag Arbeit und 3 oder 4 € Materialeinsatz.

Viele Grüße



Das klingt doch ganz gut ...



.... wenn es auch wirklich so lange hält ;) Ich dachte es wäre so nicht wirklich möglich eine halbwegs gescheite Verbindung zwischen Alt- und Neubeton hinzubekommen.

Ich werde es einfach mal so versuchen. Das Ganze ggf. nochmal neu zu machen ist ja nicht so wild.

Viele Grüße
SAscha




Mauer-Webinar Auszug


Zu den Webinaren