betonierten Hof verschönern

31.01.2011



Ich hab nen betonierten Hof ca. 150 qm, der natürlich auch befahren wird. Mittlerweile löst er sich an einigen Stellen auf. Entfernen möchte ich ihn nicht, da er sehr stark ist und der Vorbesitzer "nen halben Schrottplatz" zur Stabilisierung mit einbetoniert hat.

Außerdem hab ich Angst, das das Haus dadurch Risse bekommt, das jetzt endlich (fast) fertig ist. Höhe zum Schuppen hab ich noch ca. 5 cm. Hab mir auch schon überlegt, ob man den Beton Abschleifen könnten...

Über Informationen, Erfahrungsberichte etc. würde ich mich sehr freuen.



mein erster Gedanke wäre,



im Frühjahr große Kübel mit exotisch anmutenden Pflanzen auf dem runtergekommenen Betonhof zu positionieren, Oleander oder Tränendes Herz(heißt das so?)

Das setzt einen Kontrapunkt und ist im ersten Jahr schon mal eine schöne Sache...Gestaltung wächst mit der Zeit.

gestalterischer Gruß J.



Hofbefestigung



Gibt es Dehnfugen im Beton?
Wie dick ist die Platte an den defekten Stellen?
Gibt es Gefälle zur Regenwasserführung und Einläufe?

Viele Grüße



Hofverschönerung



Der erste Gedanke ist nicht schlecht, nur die defekte Stelle ist genau vor der Garage ca. 4 m, da kann ich leider nix hinstellen.

Was sind Dehnfugen bzw. wie sehen die beim Beton aus? Ich kann nur sagen, das der Hof nicht komplett auf einmal gegossen wurde, sondern auf 2 - 3 Mal, so sieht es wenigstens aus.

Wie dick sie ist, weiß ich leider nicht, denke aber so mind. 50 cm.

Gefälle zur Regenwasserführung und Gefälle gibt es, teilweise sogar starkes Gefälle.

Gruß



Hofbefestigung



Wenn Sie auf einer Betonautobahn fahren, sehen Sie solche Dehnfugen. Das sind Sollbruchstellen, die den Beton in einzelne kleinere Flächen unterteilen und so Spannungen schadlos abbauen.
50 cm halte ich für völlig übertrieben (das wäre eine Start- und Landebahn für Jumbojets), eher 5 - 10 cm. Da wo die Platte aufgebrochen ist könnte man etwas sehen. Wenn es nur Ausbrüche sind, die nicht bis über die gesamte Tiefe reichen, kann man das einfach reparieren.
Gut wären ein paar Fotos, dann kann ich mehr sagen.

Viele Grüße



Hallo



Es wäre nicht der erste Beton den ich rausreiße. Meistens ist der so 10 bis 15 cm dick.
Oder sie checken einfach mal die Höhe, vielleicht kann man den Beton teilweise überpflastern oder mit Terassenhölzern belegen.



Hofverschönerung



Es sind wirklich 50 cm, der Vorbesitzer wollte auf Nr. sicher gehen und hat Beton geliebt... - leider.

Die defekte Stelle wäre nicht mal ganz das Problem, den da würde ich was rauskompressern, aber der Rest, der noch intakt ist, den möchte ich gerne verschönern, am liebsten mit Natursteinen o.ä. aber hab zur Scheune hin nur 5 cm Höhe, sonst bin ich höher, als der Scheunenboden.



Hallo Tränendes Herz,



im Anschlußbereich Scheune/Hof eine Ablaufrinne schaffen und ein befahrbares Abdeckgitter drauf...Erst gucken, was der Markt an Abdeckgittern hergibt und danach bauen.
Sieht chefig aus und ist preiswert realisierbar.

Gruß j.



Hoffläche



Wenn es Ihnen nur um die Ansicht geht, dann viel Spaß beim rausstemmen.

Viele Grüße



Hofverschönerung



Hab ja die eine Frage gar nicht beantwortet. Es gibt Dehnungsfugen.

Abdeckgitter ist ne gute Idee, nur finde ich das nicht so schön.

Gibt es keine andere Alternative? Hoffe, das es irgendwelche Steine o.ä. gibt, die sehr stabil sind und mit denen man dieses Problem lösen könnte.



5 cm



ist halt nicht viel.
Am Herrenhaus haben sie das Problem mit der Auffahrt mit hellen Kieselsteinen in sehr feiner kantiger Struktur gelöst. Ist aber nicht gerade wenig arbeitsintensiv, fährt sich halt auch gerne zur Seite und Laub entfernen ist auch kein Vergnügen. Sieht aber natürlich stark aus - Schlosscharakter eben - aber nix für spielende Kinder mit Bobbycar, Fahrrad und Co.:((
Beim Nachbarn habe ich auch bereits Granitpflastersteine auf Matte gesehen, die nur eine Aufbauhöhe von 2 - 3 cm hatten. Die waren allerdings als Gehweg verlegt,ob man daraus aber einen überfahrbaren (stabilen) Bodenbelag herstellen kann ? Vielleicht hat das ja schon jemand ausprobiert..
Anna



Hofbefestigung



Bei fachgerecht angeordneten Dehnfugen sollte es keine Aufwölbungen und Kantenbrüche geben.
Wenn dann der Beton abbröckelt, ist das nur oberflächlich bzw. miese Verarbeitung.
Entweder:
Sie reparieren die Fehlstellen max. bis zur Feldgröße
oder
Sie stemmen alles raus
oder
Sie lassen von einem Straßenbauer eine bituminöse Deckschicht oder Gußasphalt einbauen.
Dafür reicht die Höhe.
Sie können auch Gehweg- oder Terrassenplatten 30 mm hoch im Dickbett aufmörteln.
Ob und wie lange das halten wird, keine Ahnung.
Wie wärs, wenn Sie sich mit der Hofbefestigung anfreunden?
So schlimm wirds ja wohl nicht sein.

Viele Grüße



Hofbefestigung?



Danke für die vielen Antworten.

So wie es aussieht, ist es nur öberflächlich und ich denke auch, das es an der miesen Verarbeitung liegt, das der Beton abbröckelt.

Aufwölbungen gibt es keine, Kantenbrüche schon, aber direkt an der Dehnungsfuge, finde es sieht so aus, als solle es so sein.

Eine bituminöse Deckschicht, wie auf einer normalen Straße kommt nicht in Frage, da der Hof von den Kindern als Spielplatz genutzt werden soll. Kenne von den Straßen im Hochsommer, das sie "dampfen" un der Boden "weich" wird.

Hab grad mal im Netz geschmöckert, was Gußasphalt überhaupt ist bzw. wie der aussieht. Im Innenbereich gleicht er fast Granit, wenigstens auf den Bildern, die ich gesehen hab - sieht schon Klasse und hochwertig aus.

Im Aussenbereich (befahrbar) gleicht er eher nen Straßenasphalt, den man auch mit "Farbtüpfelchen" haben kann. Aber wie sieht es mit den negativen Eigenschaften im Hochsommer aus? - Bin mir da nicht so sicher, da Gußasphalt im Wesentlichen aus Splitt, Sand, Füller sowie Bitumen besteht, so wie ich es gelesen hab.

Hat jemand damit schon Erfahrung?

Danke für Ihre Geduld.



Hofbefestigung



Gußasphalt sollten Sie nicht mit normalen Straßenbaubitumen verwechseln. Er wird mit Naturasphalt (Trinidad Epure) und Vakuumblasbitumen als Bindemittel hergestellt.
Im eingebauten Zustand gast nichts aus, auch nicht im Hochsommer.
Deshalb wird dieser Belag in solchen Bereichen wie Krankenhäusern, Reinsträumen, Lebensmittelbetrieben usw. eingesetzt.
Es gibt ihn auch als besonders hochwertige Deckschicht im Straßenbaubereich.

Viele Grüße



Gußasphalt



Strahlt der Gußasphalt im Sommer die Hitze, wie man es von einer neuen Straße kennt?

Wer kennt eine informative Internetseite, auf welcher es um Gußasphalt im befahrbaren Außenbereich geht? Finde meist nur Seiten vom Innenbereich.

Danke für die viele Hilfe.



Natursteine



Hab grad im Netz geschmöckert und was gefunden, das mir total gut gefallen würde. Die Platten würde es in 2 - 3 cm oder in 3 - 5 cm Dicke geben.

Die Platten müsste man doch direkt auf den vorhandenen Beton, mit einem dünnen Bett legen können.

Gruß



Porphyrplatten



nennen sich die Dinger bei uns. Haben wir auf einer Terrasse verlegt mit Natursteinverlegemörtelbett. Aber ob die überfahrbar sind mit z.B. auch Öltankfahrzeug oder größerem Auto ? Da wär ich skeptisch. Sicherheitshalber mal einen Pflasterer und Wegebauer befragen.
Gruss
Anna



Hofbefestigung



Wenn solche Platten einen versickerungsfähigen Unterbau haben, so wie z.B. eine mineralische Tragschicht und die Verlegung in kalkstabilisiertem Kiessand mit verschlämmten Fugen, dann ginge das unter gering belasteten Flächen bzw. Wegen.
Auf der Betonplatte funktioniert das nicht bzw. nur ein paar Jahre. Die Platten frieren auf.
Außerdem sind sie richtig teuer.

Viele Grüße



Vielen Dank.



Vielen Dank für die vielen Infos.

Dann bleibt uns nur noch das pflastern. Wenn wir drüberpflastern wollen, brauchen wir mind. 10 cm, so wie ich gelesen hab (4 cm Kies, 6 cm Pflaster). Ansonsten bleibt nur das rauskompressern. - Hoffe dann nur, dass das Haus keine Risse bekommt, da die Fläche bis ans Haus geht.

Gruß



Hofbefestigung



Auch Pflaster funktioniert nicht, das sollten Sie mittlerweile mitgekriegt haben.

Der Beton ist wasserundurchlässig, im Winter friert das Pflaster samt den 4 cm Bettungsmaterial auf, wenn Sie es nicht gründlich entwässern können (davon gehe ich aus).
Bei Tauwetter wird Feinmaterial durch die Walkbewegung des Pflasters nach oben gespült, nach ein, zwei Wintern haben Sie ein Waschbrett mit klappernden, zerbröselnden Steinen.
So etwas zu bauen ist einfach grober Pfusch!



???



Sorry, nein das hab ich noch nicht mitbekommen, hab in einem anderen Forum gelesen, das 10 cm reichen.

Wasserablauf ist vorhanden oder was ist eine gründliche Entwässerung?

Sorry, aber das mit der Walkbewegung versteh ich nicht.



Hofbefestigung



Ich wiederhole mich ungern: eine gründliche und rasche Entwässerung für die Pflasterbettung kriegen Sie bei bei so einer großen Hoffläche und auf Beton nicht vernünftig hin.
Wenn Sie etwas anderes in einem anderen Forum gelesen haben, dann fragen Sie da weiter, wer das zu einem vernüftigen Preis machen will und dafür Gewährleistung übernimmt. Ich jedenfalls nicht.

Viele Grüße





mach doch einfach 5cm neuen beton rauf und streiche diesen in einer Farbe deiner wahl .... gut und günstig ....



haltbare Farbe



Gibt es Farbe, die witterungsbeständig ist und sich auch beim überfahren nicht ablöst?





Bei manchen Fragen tränt mir das Herz.



Es gibt nur dumme Anworten!



Danke nochmal an alle, die mir mit Ihren Ratschlägen geholfen haben.