Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden



Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden

Hallo liebe Mitglieder,
Ich habe gerade ein Bestandgeschütztes Haus aus 1870 im Außenbereich gekauft.
Kurz zur Erklärung, das Haus hatte keinen Bauplan, außer einer genehmigten Dachstuhl Erneuerung von 1965. So begab ich mich im Stadtarchiv auf die Suche und wurde fündig.
Das Haus wurde dann wohl aber mit kleineren Änderungen gebaut (Dach Giebel wurde kleiner gebaut als im plan) und im Laufe der Jahre eine Scheune und ein Schuppen (ohne Genehmigung) angebaut. Laut Bauamt sollte ich einen neuen aktuellen Plan erstellen lassen welcher durch vorherige Ortsbegehung einvernehmlich genehmigt werden soll.
Gesagt, getan, nun warte ich auf die Genehmigung.
Zwischenzeitlich habe ich nun das Haus notariell erworben, Kaufpreis wurde noch nicht gezahlt. Ich hatte seit Kaufvertrag unterzeichnung die schriftliche Genehmigung vom noch Eigentümer schon renovierungsarbeiten durch zu führen. Da das Haus von außen mit Asbest Platten verschallt ist ebenso das Dach, konnte man den wirklichen Zustand des Hauses nur schätzen. Von innen war alles mit Holzverkleidung verschallt, welche nicht entfernt werden durften da der Eigentümer Angst hatte auf dem Schaden zu sitzen und das Haus dann nicht verkaufen zu können. Es seit ja theoretisch Bezugs fertig.
Wie sich nun raus gestellt hat, war unter der Holzverkleidung eine Mischung aus Lehm, Kalk, Zement Putz, welche ich ebenfalls entfernt habe. Darunter kam eine doppelte gemauerte Außenwand zum Vorschein. Nach entfernen der inneren Wand hatte ich endlich Einblick auf den ist Zustand und wurde schnell von 2 Zimmermännern aufgeklärt.
Es wurde im Laufe der Jahre ca 80% vom Fachwerk entfernt und mit Schutt gestopft, die Deckenbalken sind zwar vollständig da aber mehrfach gebrochen da der erneuerte Dachstuhl einfach auf den alten, morschen Gesetz wurde und die stützlast NEBEN die alte gesetzt wurde, wodurch die Statik nicht mehr gegeben war und somit die Balken in den decken brachen.
??Nun ist die Frage, hab ich zwecks Bestandschutz die Möglichkeit das Haus neu zu bauen? ??
Ein ausbessern ist leider nicht möglich da zuviel gepfuscht wurde...
Vom Kauf zurück zu treten würde 20t€ Verlust bedeuten und ich habe nun 2 Jahre um diese Immobilie gekämpft. Kann mir hier Wer Hoffnung machen?



Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden


Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden

Hier noch ein Bild von der doppelten Mauer und dem gestopften Fachwerk



Leider



Bitte mehr Fotos sind keine Hellseher
Das sieht so aus als währe es von der Außenseite verschlossen worden der Putz blieb intakt um nicht ein Loch im Wohnraum zu haben das mache (Versuche ich bei mir auch Baustelle im Wohnzimmer äußerst unangenehm. Ich meine Mörtel zwischen den Steinen erkannt zu haben

Aber Bestandsschutz heißt was es bedeutet und ist mit viel Eigenleistung auch leicht zu richten
Der Trick ist so zu bauen wie früher
(Faserarmierter Feinspachtel ) Sack 40 euro reicht 2 m²

Staub aus dem Steinbruch in der Nähe des Förderbandes umsonst Kalk dazu und los

Grundsätzlich Dreck ist der Baustoff +Rinderblut +Kleister +???

Das war dir hoffe bewusst wenn du 2 Jahre gekämpft hast
Das habe ich für den Umbau meiner Scheune zum Blumenladen gebraucht

Ich sage nur verrückt Milch und Kalk ergibt Kaseinfarbe kosten 3€
Gekaut 16€

Und nebenbei nichtssagende wohnklos gibt's genug auf der grünen Wiese
Ohne frech zu sein
Dafür zahlt der Stadt aber auch Zuschüsse



Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden


Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden

Danke für die Antwort. Bild habe ich noch eingefügt.
Bewusst war mir so einiges aber nicht das ich ein Wohnhaus kaufe welches aus statischem Gründen unbewohnbar ist. Ich müsste bis auf die Grundmauern alles abreißen und neu hoch ziehen (Aussage Zimmermann) aber ist das so einfach?
Was die Renovierung betroffen hätte bin ich familiär durch einen Kirchenmaler und Restaurator im Denkmalschutz und Pflege unterstützt.
In dem jetzigen Fall aber keine Chance.
Würde gerne eine Reihe von Bildern hochladen um die Situation verständlicher zu machen.



Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden


Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden

Verstecktes Fenster hinter 2.Mauer ohne Sturz.



Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden


Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden

Deckenbalken die auf die 2.innere Mauer gesetzt aber nicht gestützt sind und auf der ursprünglichen außenwand nicht mehr richtig aufliegen



Bilder bitte richtig



Es ist schwer
Vertrauen ist gut Kontrolle besser.
Zudem vertraue keinem zu 100 Prozent bilde dir immer deine eigene Meinung.
Und hinterfrage diese bei dem Statiker deines Vertrauens

Hast du nun Zeitdruck ??

Ich habe einen Beitrag laufen Balken verfault
Der Hausgutachter ist ziemlich gut aus der Ferne und dem Schreiben. Wellenlänge passt, Einstellung auch
Sojemand musst du finden.

Spich mit dem Denkmal Amt die sollten Kompetenz haben und auch eventuell
Um baugleich neu anzufangen (neuer Dachstuhl)

Wir haben im Geschäft Arnold Zimmermann steißlingen das dach der Scheune stehen gelassen und neu gegründet mit Holz neu hochgemauert
Soviel zu statischer Totalschaden

Ist übertrieben mit Angst so schnell Bricht ein altes haus nicht zusammen und spriße erst ab bevor so etwas entfernst wo ansetzen erklärt der Menschenverstand
Oder der Fachmann
Das mit dem Fenster ist spitze
Prüfe mit einem Hammer Mal ob der nicht doch aufliegt.
Ansonsten Diele Kantholz spriß als Sofortmaßnahme



Lesestoff



PDF Dokumente
PDF Fachwerkbauwissen PDF

Lies dies toll geschrieben und erklärt vieles



Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden



Zeitdruck ist in dem Sinne da, ich schwanger, wollten EG bis Sep bewohnbar machen und doppelbelastung Miete und Hausrate zu reduzieren.
Natürlich kann ich jetzt nicht von allen Bilder hoch laden. Fakt ist, es wurde immer wieder neu gepfuscht. Mal von außen, mal von innen. Mittlerweile ist das ganze Haus mit Stützspießen ausgestattet... Problem ist halt das der neue Bauplan mit den geplanten Umbau Maßnahmen noch nicht genehmigt ist. Somit ist das Haus aktuell nur mit genehmigten Dachstuhl versehen, auf dem kein bestandschutz liegt. Mir ging es um erfahrungswerte, ob vielleicht jemand ähnliches erlebt hat und vielleicht schildern kann, welche Lösung es gab.
Mit Corona, ist es gerade mit dem Ämtern auch nicht so leicht. Ich komm teilweise nicht mal telefonisch durch, deshalb hier dir Frage.



Statischen Totalschaden sanieren



Wenn der Verkäufer gravierende Schäden kannte und die dir gegenüber verschwieg gibt es ein Rücktrittsrecht vom Kauf, oder du vereinbarst eine erhebliche Kaufpreisminderung.
Wenn du nur den Grundstückspreis -und davon noch Abrißkosten abgezogen wurden- bezahlst kann das Projekt evt trotzdem wirtschaftlich sein-
bei anderen Bedingungen müssen schon gute Gründe dafür sprechen.

Wenn du allein komplette Genehmigungspläne, Statik etc benötigst verteuert und verzögert dies den Bauprozeß enorm.
Könnt ihr sehr viel Eigenleistung erbringen?
Ohne diese ist die Sanierung wohl eher sinnlos.
Wo befindet sich das Gebäude?
Hast du das von einem Baufachmann nach Freilegung näher untersuchen lassen?
Bei Anruf kann ich dir ggf weitere Hinweise geben



Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden



Vielen Dank, ich habe Ihnen eine Whatsapp Nachricht geschickt.
Mfg



Totalschaden



Hab keine Nachricht gefunden- besser anrufen, ggf öfters versuchen.
Notfalls email




Schon gelesen?