Fensterläden restaurieren (hier Beschläge entfernen + befestigen)

02.11.2004



Hallo,

Nachdem ich nun das Problem mit dem Abbeizen gelöst habe.(Ätznatron wirkt nicht, habe dann ein relativ mildes Mittel
mit langer Offenzeit benutzt) stellt sich nun die Frage ob ich die Beschläge (vor dem Lackieren) nicht auch noch entferne.

Offensichtlich hat man damals (ca. 1900) Nägel benutzt. Sind solche Spezialnägel heute noch zu bekommen?

(Ich hoffe die Frage hört sich nicht zu doof an)

MfG

Andreas



So viel wie möglich?



Hallo Andreas, ich freue mich mit Dir, wenn Du 100 Jahre alte Fensterläden erhalten willst. Dazu gehören auch die alten Beschläge und Scharniere. Dumme Fragen gibt es nicht, aber eine Haltung zu den alten Dingen. Man kann auch Ehrfurcht dazu sagen.
Meine Fragen: Ist der Erhaltungszustand dieser Beschläge und Scharniere so schlimm, daß sie nicht mehr zu gebrauchen sind? Oder daß demnächst die Läden herunterfallen werden? Gibt es Anzeichen für starkes Durchrosten?
Wenn alles mit "Nein" beantwortet wird, würde ich keine Kraft investieren. Die Eisenteile kann man von außen mit einem Rostumwandler behandeln, damit der Vorgang gestoppt wird. Danach neu streichen.
Es gibt noch bzw. wieder Firmen, die auch Nägel individuell herstellen. Aber frag nicht nach dem Preis.
Eine gute Entscheidung wünscht D.Fr.



fehlende nägel...



...wenn keine alten aufzutreiben sind und handgeschmiedete zu teuer (ich weiss wieviel arbeit das macht, und dass,das nicht jeder kann), könnte man ggf. hufnägel verwenden. (ich meine diese haben einen vierseitig abgeplatteten kopf und einen kantigen schaft)) vielleicht liege ich jetzt falsch, aber ein versuch wäre es wert.

grüsse-christian bernard





Hallo Dietmar,

>Meine Fragen: Ist der Erhaltungszustand dieser Beschläge >und Scharniere so schlimm, daß sie nicht mehr zu >gebrauchen sind? Oder daß demnächst die Läden >herunterfallen werden? Gibt es Anzeichen für starkes >Durchrosten?

Die Beschläge sind in einem ausgesprochen guten Zustand.
Die Idee mit dem Abmachen kam mir nur deshalb, da dies
der gründlichste Weg wäre, um auch an das Holz unter den Beschlägen zu kommen.
sollte ich vielleicht sein lassen.

MfG

Andreas





Hallo Christian,

Vielen Dank für dir Idee mit den Hufnägeln!

MfG

Andreas