Beschichtung einer neuen Haustür (Eiche massiv) mit Öl oder Bienenwachsbalsam möglich?




Liebes Forum,

wir bekommen gerade eine Haustür gebaut aus massiv verleimter Eiche mit Füllungen und zwei Glasfeldern. Das schön gemaserte Holz wurde vom Tischler sehr schön ausgesucht. Grundsätzlich wollte ich dieses schöne Holz nicht deckend zustreichen mit Lack oder Dickschichtlasur, sondern sichtbar lassen, innen und außen. Aber ich tue mich wirklich schwer, eine Entscheidung zu treffen, mit was ich diese schöne Tür behandeln sollte.
Die Tür liegt etwa 50 cm zurückversetzt und auf der sehr wenig bewetterten Ostseite des Hauses, direktes Sonnenlicht nur morgens, im Sommer aber morgens eben auch bissl länger.
Eigentlich wollte ich diese Tür Ölen (Leinöl). Nachdem wir das auch mit unseren Klappläden machen wollen (da aber hell pigmentiert), habe ich aber langsam Bedenken, ob wir da wirklich alle zwei Jahre so richtig rumkommen mit der Pflege und ob das überhaupt eine angemessene Behandlung und Versorgung der Tür ist. Leider habe ich in Fachmärkten auch nicht so recht klarstellende Beratung bekommen. Der Tischler schlug nun ein Bienenwachsprodukt vor und hat es auf einem Reststück in der Werkstatt angewendet. Das sieht fein aus, aber schützt es das Holz auch zuverlässig und wie lange wird das halten? Außerdem: muss noch eine Imprägnierung, Grundierung drunter?
Ich wäre sehr froh, hier Antworten zu bekommen.





Ich tendier zu Öl, auch wenn es die Maserung etwas anfeuern wird. Bienenwachsbalsam würde ich nicht verwenden.



Eichetüre ölen



Bienenwachs ist nicht wetterbeständig. Ein wenig Pigmentierung braucht es auch gegen die UV-Vergrauung. Bei Natural würden wir die Holzlasur-Naturharzöl oder das Terrassenöl verwenden.

Die Farben der Holzlasur sind nicht deckend. Sie ziehen eher in das Holz ein und die Maserung bleibt noch gut sichtbar.

Die Holzlasur ist recht dünn und zieht gut in das Holz ein. Eine weitere Grundierung braucht es nicht.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Livos Naturfarben



Ich habe gute Erfahrungen mit der Kaldet-Wetterlasur von Livos gemacht. Durch die Pikmentierung ist das Holz gut vor dem UV-Licht geschützt.
Ich habe meine Kieferhaustüre und die Klappläden mit einem Bläueschutz auf Ölbasis grundiert. Für Eiche gibt es ein spezielles Grundieröl.
Wenn die Tür in ein paar Jahren neu behandelt werden muss, brauchst du die Oberfläche nur leicht anschleifen und dann drüber steichen, da die Lasur keine geschlossene Oberfläche bildet (Ölbasis)



Jegliche Wachsprodukte...



...sind tatsächlich außen ungeeignet. Das sollte Ihr Tischler wissen.

Im Gegensatz zu einem puren Öl bieten die Öllasuren eine verstärkte Schutzwirkung durch eine dünne elastische Schicht. Auch unter purem Öl kann Ihre Tür grau bis schwarz werden, eine Leinöllasur hingegen bewahrt den ursprünglichen Farbton besser und wird aufgrund der Einbausituation auch nur selten zu überarbeiten sein.

Grüße

Thomas



Eiche-Haustür Beschichtung



Hallo Fachwerker,
Vielen Dank für die bisherigen Antworten.
Sie haben schon wesentlich zur Entscheidung beigetragen.

Ich habe noch einmal zwei Fragen dazu:

Die Kaldet-Wetterlasur von Livos habe ich nachgesehen. Ich war bislang so informiert, dass Dünnschichtlasuren im Außenbereich - z. B. an Fenstern - nicht genommen werden sollen, weil zu oft nachgestrichen werden muss. Ein Fensterhersteller sagte mir das vor ein paar Wochen auch als es um die Fenster ging. Der hatte das bei sich selbst und ist eher unglücklich damit.
Ist die Dünnschichtlasur von Livos allein aufgrund der Lage der Tür in unserem Fall gerechtfertigt?
Könnte oder sollte ich für innen dann ein anderes Produkt nehmen, da man ja da keinen Wetterschutz braucht?



Ich arbeite...



nun schon lange Zeit mit den Öllasuren von Natural. Bei Fenstern wäre das so: 1x Grundierung mit Bläueschutz, 2x Holzlasur, 1x Wetterschutz. Immer schön dünn ausstreichen. Vorteil: Öllasuren verspröden nicht und Überholungsanstriche werden einfach auf die gereinigte Oberfläche gebracht. Wer ein bisschen hinterher ist, hat noch weniger Aufwand: Gründlich reinigen und Wetterschutz aufwischen. Fertig.

Grüße

Thomas