Benötigen dringend Infos zur Leimfarbe Lehmfarbe etc.

24.03.2020 Thorben



Hallo zusammen,
nach gut einem Jahr Kernsanierung geht es bei uns nun ab Mai in die finale Phase des Streichens. Insgesamt müssen ca. 1200m2 Wände und Decken gestrichen werden. Ein Großteil davon ist neu mit Lehmputz verputzt.
Jetzt haben wir in einem Testraum verschiedene Farben ausprobiert (Leimfarbe Elf 58 von Brillux, Lehmfarbene von Claytec und ein kleiner Eimer Lehmfarbene aus dem Baumarkt). Sowohl von der Verarbeitbarkeit, als auch vom Endergebnis und Preis gibt es da deutliche Unterschiede.
Die Leimfarbe bekommen wir über unseren Restaurator zu einem Spitzenpreis und das Ergebnis sieht super aus. Was mich persönlich allerdings sehr stört ist, dass die Farbe erheblich „kreidet“ (bzw. abfärbt).
Die claytec Farbe lässt sich schlechter verarbeiten, das Ergbnis ist ganz i. O. aber der Preis ist echt heftig, zumal die Reichweite deutlich geringer ist, als bspw. bei der Leimfarbe.
Die Baumarktfarbe ist gar nicht mal so schlecht, obwohl ich mich da anfangs total gegen gesträubt habe so ein „Billigzeug“ zu verarbeiten.

Jetzt zu den eig. Fragen.

1. Kann man bei der Leimfarbe etwas machen um das Abfärbe zu reduzieren?
2. Kennt jemand Lehmfarben mit einem besseren Preis/Leistungsverhältnis als bei Claytec?
3. Was haltet ihr von den Baumarktlehmfarben?
4. Ideen für Alternativen? (Die Farbe sollte rollbar sein und nach Möglichkeit verarbeitungsferitg, da wir die 1200m2 nicht alle im Kreuzschlag Verarbeiten wollen. Selber Farbe „herzustellen“ im Sinne von Kalk und Magerquark kommen für uns nicht in Frage)

Wäre super wenn jemand Tipps für uns hat.

Grüße Thorben



Farben



wir haben Sumpfkalkfarbe von Kreidezeit genommen auf unsere Lehmwände. Kann natürlich keinen Preisvergleich zu Deinen Produkten vornehmen. Verarbeitung war gut, auch gerollt. Ich kenne nur die geleimte Wandfarbe aus DDR-zeiten, die kreidete eigentlich nicht so stark, aber ob es die jetzt noch gibt ?



Öko Farben



Ich hatte auch die von Kreidezeit und die Lehmfarben von Lehmdiscount verwendet-
beides war gut und hat nicht abgefärbt.Kannst mir eine email schreiben bei Bedarf an Farbe.



Baumarktlehmfarbe



Schau dir mal die Inhaltsstoffe und Allergikerhinweise auf dem Eimer der Baumarktlehmfarbe an, dann weißt du schon Bescheid.
Ich habe nach vielen Experimenten mit Quark, Kalk, Kreide, Marmormehl (ca. 5 Anstriche mit Bürste) hingeschmissen und bin auf Kreidezeit Sumpfkalkfarbe umgestigen. Die kann ich rollen und brauche max. 2 Anstriche. Obacht bei der gefüllten Sumpfkalkfarbe, die lässt sich nicht rollen und nur sehr mühsam auftragen.



Leimfarbe



Ich habe, ähnlich wie ihr, anfangs auch Versuche gemacht.

Gelandet bin ich dann bei Baufan geleimte Wand- und Deckenfarbe...gibt es in vielen Baumärkten

Da ich ähnliche Flächen hatte, habe ich mir ein Farbsprühgerät von Wagner gekauft - laut deren Hotline geht Leimfarbe nicht - geht aber doch...sogar in der dicken Konsistenz...ich habe die Leimfarbe mit 50% Wasser zusätzlich verdünnt...einmal im Kreuzgang nass in nass...dann das nochmal...fertig...völlig ansatzfrei und mit der Spritze auch stressfrei...

Der Anstrich kreidet ein kleines wenig, wenn ich darauf herum rubble, aber das ist für mich kein Problem.

Ich habe die Wände allerdings vorab mit Kasein grundiert, damit ich später die Leimfarbe auch mal einigermaßen gut entfernen könnte



Claytec Lehmfarbe



Hallo Thorben,

Ich verarbeite die Lehmfarbe von claytec und anderen Herstellern schon seit vielen Jahren, auf allen möglichen Übergründen und mit den verschiedenen Werkzeugen und Methoden. Am preiswertesten ist es, die trockene Farbe zu kaufen und mit dem Sprühgerät (Wagner Wall perfekt) zu verarbeiten. Vorher mit Kasein- Grundierung vorbereiten, ggfs schon etwas Lehmfarbe dazugeben. Die Ergiebigkeit liegt, je nach Untergrund, bei 75-120 qm je 10 kg Eimer. Macht irgendwas um 1 € / qm Materialkosten. Wichtig ist, dass die Farbe zunächst ca 1:1 mit Wasser abgesetzt wird und nach einer Quellzeit von ca 30 Minuten noch einmal gut durchgemischt und noch einmal mit Wasser eingestellt wird. Sinnvoll ist ein Gesamtgehalt von 15-16 l / 10 kg Farbpulver. Und nur soviel ansetzen, wie kurzfristig verbraucht wird. Bei Fragen zur Technik oder Beschaffung gern anrufen, meine Kontaktdaten sind im Profil hinterlegt. Frohes Schaffen und gutes Gelingen, Andreas Wugk



Mogelpackung Lehmfarbe



Butter bei die Fische!
Claytec Lehmfarben sind mehr Leim- als Lehmfarben!
Claytec """Lehmfarben"""" sind dennoch deutlich teurer als Bauphysikalisch und -biologisch deutlich besseren Sumpfkalkfarben von z.B Haga, Beeck, Auro, Kreidezeit u.v.m.
Lasst euch nicht verarschen.



Danke...



für die zahlreichen Antworten und Anregungen. Die Idee der Sumpfkalkfarbe hat uns dann überzeugt und nach Rücksprache haben wir auch ein sehr gutes Angebot erhalten für die gesamte Farbe.
Jetzt ist der Plan alle Wände mit Sumpfkalkfarbe von Kreidezeit zu Streichen und die Decken wieder mit Leimfarbe.
Noch eine weitere Frage dazu. Die Decken wurden in etlichen Stunden und Tagen alle gründlich abgewaschen von der alten Leimfarbe. Macht es da Sinn dann wieder Leimfarbe zu verwenden, oder könnte man dann dort auch die Sumpfkalkfarbe verwenden?

Grüße und nochmals danke.
Thorben



Innenfarbe



Wenn alles gründlich gesäubert wurde liegt es Nahe und ist auch technisch viel einfacher, alles mit einer Farbe zu streichen.
Im Zweifel an einer Decke Probeanstrich vornehmen



Beratung Kreidezeit



Die Fa. Kreidezeit bietet eine Beratung per Telefon an .
Deine Fragen sind für die Fachleute dort keine Problem.
Im übrigen lässt sich die ungefüllte Kalkfarbe auch mit einem Airlessspritzgerät verarbeiten.

Gruß aus Kiel

B.Ziemus