Belüftungsproblem?




Hallo!
Ich habe den Spitzboden oberhalb der Kehlbalken im Zimmer meiner Tochter "ausgebaut".
Es ist eine Fläche von 9,5m² entstanden, Höhe unter dem First 1,8m, Dachneigung 40°.
Der Bereich ist über eine feste Bodentreppe zu erreichen, die Öffnung ist 60x100cm und nicht verschließbar, d.h. dauerhaft offen.
Weiter gibt es ein Belüftungsgitter 30x10cm im Boden des Spitzbodens.
Das darunterliegende Zimmer ist 17m² groß und hat drei Fenster.
Der Spitzboden ist als Leseecke, Stauraum für Bücher oder zum "chillen" gedacht.
Nun zum Problem:
Aktuell gibt es dort oben noch kein Fenster. Im Frühjahr soll es ein kleines Dachfensterchen geben.
Natürlich will meine Tochter den Raum schon nutzen und hatte gleich die Idee da oben zu nächtigen.

Ist das kritisch zu sehen bezüglich Belüftung, Stichwort CO2 oder reicht die Zirkulation durch die beiden Öffnungen?

Als ich da oben Staub gesaugt hatte und die 100W Glühbirne in der Baufassung an war, ist es schon mächtig warm geworden.

Danke vorab für Eure Einschätzung!
Grüße
Michael



CO2



Kohlendioxid ist schwerer als Luft, sooooo gesehen sind keine Sorgen notwendig.
Aber was spricht denn dagegen, das "Dachfensterchen" jetzt zu montieren?



das war



auch mein erster Gedanke.
Aber da ja auch in der Atmosphäre der CO2 Gehalt bodennah nicht wesentlich höher ist als in 10m Höhe ist die Umgebungsluft wohl eher als Gasgemisch zu sehen.

Mache ich mir zu viele Gedanken?

Gegen das Fensterchen jetzt gleich sprechen nur zwei Dinge:
1) Ich hab noch keins
2) Ein befreundeter Dachdecker und ich haben im Moment keine Zeit
Deshalb würde ich die Aktion gerne in´s nächste Frühjahr schieben.



Weitere Einschätzungen?



Wenn noch jemand eine Meinung / Einschätzung zum Thema hat, ich würde mich freuen!

Grüße



Keiner?



Ich überlege, ob ich als Übergangslösung einen Kleinraumlüfter in die Wand zum danebenliegenden Spitzbodenbereich einbaue, der als Speicher genutzt wird. Dort hätte ich dann die Möglichkeit an einen Vorhandenen Lüfterziegel anzuschließen, der die Abwasserentlüftung übernimmt.
In die Leitung müsste dann eine Rückschlagklappe/Wrasenklappe, das nichts rübermüffelt.
Nur für die Ansteuerung hab ich noch keine Idee.
Irgendwie alle x-Minuten für y-Minuten ein oder sowas....

Auch nach Dachfenstern schaue ich mich um und bin auf recht günstige Fenster von "Balio / VKR-Konzern" gestossen.
Es müsste ein Fenster in 55x78 sein, mehr Platz ist zwischen der Anschleppung vom Gaubendach und dem First nicht.
Hat jemand Erfahrungen mit diesem Hersteller? Die Fenster gibt es auch mit "Dauerlüftung" - jemand eine Ahnung, was ich mir darunter vorstellen muss?

Grüße



Doch



wenn du da im DG einen Verbrennungsofen stehen hast und alles hermetisch dicht ist,dann wären deine Sorgen berechtigt....aber so würd ich sagen mach dir keinen Kopf,ab und zu unten lüften,gut ist....meine Öffnung zum Spitzboden ist zwar doppelt so groß,aber da wirds auch schnell warm,Ofen steht auch hier drin und Hopps gegangen is noch keiner.

Grüße Martin



Nein,



Verbrennungsofen gibt's da keinen.