Belastung bei Balkendecke - Fussbodenaufbau Dielen Holzbalkendecke



Aufbau von oben nach unten

ich bin ja dabei die Dielen zu bestellen, doch mich macht eine Sache stutzig:
42 m/2 mit 27er Dieleung, das sind gut 800 kg Gewicht,
würde ich nur die 21er nehmen, sind das 200kg weniger,
oben drüber kommt ja noch Laminat.
Balkenmitte zu Balkenmitte sind in 2 Feldern 80 cm, sonst 65 und 75 cm.

In der Statik sind 25er Dielen mit 0,15 KN/m2 angegeben und
die Verkehrslast mit 2,00 KN/m2 angegeben.

Für welche Dielung würdet ihr euch entscheiden?

vielen Dank schon mal.



Stets die stärkere!



Sie wirkt ja auch aussteifend.
Und was haben sie denn als Deckenfüllung hier angedacht?
Rieselschutzvlies vollflächig über die baölken mit führend eingebaut und dann weiter?
Hoffentlich eine gute Masse und nicht nur Mineralwolle.



Füllung zwischen den Gefachen



ist TP1, die Akustikwolle, die sonst in die Gipskartonwand kommt.
Masse kann ich kaum einbringen laut Statik.

- Akustikplatten Isover
- Blindboden
- Akustikplatten Isover
- Zimmerdecke unten ist abgehängter Gipskarton



Wolle oder Fasern...



...istas ungeeignetste was sie da einfüllen wollen.
Sie habe weder eine sorptionsfähige Masse, noch einen genügenden Schallschutz in ihrer Holzbalkenkonstruktion.
Feuchteregulierende Masse?
Holzfeuchtegleichgewichte?
Wer hat ihnen diesen Ausbauvorschlag aufgezeigt?
Und wie sieht ves mit der Neuverlegung ihrer Dielung ais?
Schwimmend über den bestehenden Holzbalken und in den Balkenfeldern fixiert?



Dachboden Spitzboden



Der Spitzboden ist ständig offen, also nur über normale Treppe - keine Tür,
also wie eine ständige zimmererweiterung - nach oben, also auch annähernd die gleiche Temperatur.
Das Dach selbst ist gedämmt.
Die Dielen werden festgeschraubt.



Hmm....



....komische Lösung bzw. Sachstand!
Vielleicht können wir mal miteinander telfonieren, damit ich es u.U. besser verstehe?
Dachbodenraum ohne Tür?
Thermisch nicht die beste Lösung!