Balkonbelag

12.02.2008



Hallo,
ich muss den Belag meines Balkons erneuern (1,8 x 7,0 m). Er ist vollständig überdacht, aber bei Wind trotzdem Regen und Schnee sowie starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Auf den alten Dielen ist ein recht unebener Estrich. Zuerst würde ich mit beispielsweise flexiblem Fliesenkleber die Unebenheiten ausgleichen. Bei dem neuen Belag hatte ich an verschiedene Baustoffe gedacht, hätte aber gerne mal ein paar Meinungen dazu:
1. Linoleum: ist für den Außenbereich sicher ungeeignet, da er bei Feuchtigkeit quillt, oder?? UV-Beständigkeit?
2. mit Lack versiegelte (Klick-)Korkplatten: s. o. - Feuchtigkeit!??
3. Fliesen: Ist die Gefahr des reißens aufgrund der kompletten Holzkonstruktion (arbeitet) nicht zu gross??
4. Riffelbohlen: durch Fugen schlechtere Reinigung möglich und bei Kleinkindern "verschwindet" Spielzeug in den Fugen, außerdem ist Abdichtungsschicht unter Lagerhölzern nötig!
5. habt ihr noch gute Ideen???

Ich freue mich auf konstruktive Vorschläge, viele Grüße, Axel



Estrich auf Dielen?



Außen! Habe ich noch nie gesehen.
Was könnte man da nehmen???
Ist Geschmacksache. Die Dielen so willst du wohl nicht. Ich habe unter meinem Pool so einen Art Plastik-Filz-Teppich der hat unten so Gummi-Nopen dran. Gibt es meist in grün. Ich habe ihn aber in braun. Liegt schon Jahre Sommer wie Winter drausen. Im Frühsommer schön abkehren und absaugen Pool drauf... sieht aus wie neu. Nur am Rand wächst das Gras durch muss man halt rauszeihen. Pflegeleicht ist das Ding. Sieht halt nicht unbedingt so super schön aus.
Vielleicht eine Möglichkeit?

Gruß Marko





Hallo Marko,

erst mal vielen Dank. ja, das mit der Optik ist entscheidend. So ein "Plastik-Filz" sagt uns eben überhaupt nicht zu.

Da wie schon geschrieben die Feuchtigkeit nicht eindringen soll und das ganze auch mal gewischt werden soll, tendiere ich zur Zeit zu
a) Fliesen: wenn die mit sehr flexiblem Fliesenkleber und flexibler Fugenmasse (gibts das) verlegt werden, hoffe ich, dass es ein paar Jahre hält. Auf ca. 70 % des Balkons kommt wegen der Überdachung ja keine direkte Feuchtigkeit.

b) Kork: Problem: Feuchtigkeit läßt ihn sicherlich aufquellen - Die Oberfläche kann man ja vielleicht noch mit Lack ganz gut versiegeln, aber an der nach außen gerichteten Stirnseite ist es wohl problematischer.

Hat noch jemand bessere Ideen?

Viele Grüße, Axel



Balkonbelag



Vom Fliesenlegen rate ich ab; im Außenbereich ist das nichts für Laien und in diesen Fall zu heikel.
Die Variante mit dem Belag von Marko halte ich für die kostengünstigste und einfachste Methode.
Im Winter kann man ihn ja hochnehmen.
Liegt wirklich Holz unter dem "Estrich" und was ist das für ein Zeugs?

Viele Grüße





Danke für die Tipps.
Also den ganz genauen Aufbau werde ich mir heute Abend noch mal anschauen und etwas vom Estrich wegmeißeln, eventuell liegt noch zwischen Holz und Estrich eine Sperrschicht. Die Balkone sind selbstragend vor der Fassade. Wenn man von unten schaut, sind über den Querbalken Nut-und Federbretter. Unter dem derzeitigen PVC-Belag (sieht durch die Ausbleichung infolge UV-Licht mehr als schäbig aus) ist eindeutig die Estrichschicht (vielleicht kann ich noch herausbekommen, woraus dieser ist).
Da nun Fliesen auch nicht geeignet sein sollen tendiere ich fast wieder zu PVC. Gibt ja eventl. was UV-beständiges. Da würd ich den sehr festen aber unebenen Estrich mit Spachtelmasse begradigen, darauf eine Dichtschlämme und den PVC-Belag puntuell aufkleben. Eigentlich kann ich mir diese Dichtung doch sparen, weil PVC-Belag auch wasserdicht ist?? Sind da jetzt grobe Fehler in der Vorgehensweise?

Grüße, Axel





Beim Estrich handelt es sich um sehr festen Gußasphaltestrich. Trotz einiger Risse ist er sehr hart und läßt sich kaum entfernen. Wie schon geschrieben, tendiere ich zur Herstellung einer glatten Oberfläche durch spachteln und anschließendem Abdichten mit entsprechendem Anstrich (was ist da zu empfehlen??) Darauf soll dann eine widerstandsfähige Terrassendiele mit Tragkonstruktion und möglichst geringer Aufbauhöhe. Das ganze kann dann noch schön geölt werden zur besseren Haltbarkeit und schöneren Optik.

Viele Grüße, Axel



Balkonbelag



Ein Gußasphaltestrich ist erst einmal ein gutes Material.
Wie kann er so uneben sein, ist das Verschleiß oder schlechte Qualität?
Einen Spachtel o.ä. als neue Oberfläche aufzubringen lohnt nur, wenn der Estrich so schlecht ist, das er Wasser durchlässt.
Ansonsten geht neben dem schon empfohlenen Kunstrasen als Billigvariante ein Holzbelag.

Viele Grüße





Dass der Estrich an einigen Stellen so uneben und gerissen ist, schiebe ich mal zum einen auf schlechte Verarbeitung und zum Teil auch auf das Alter (über 100 Jahre) - da sind bei einem Holzbalkon doch sicher einige Bewegungen passiert.
Komischerweise sind sehr tiefe Risse dabei, aber wegmeißeln läßt er sich wegen der Festigkeit trotzdem kaum - aus diesem Grund würde ich ihn auch so belassen und nur die größeren Risse verspachteln.
Gestern bekam ich einen Tip: als Belag (Natur-) Kautschuk. Sowas müßte ja UV-beständig sein (davon gibts ja auch Schuhsohlen) und man kann es wischen. Hat jemand davon schon mal was gehört oder gar im Freibereich verarbeitet??

Viele Grüße