Brauche dringend Hilfe

20.01.2013



Hallo liebe Fachwerkgemeinde,
ich habe vor einiger Zeit ein altes Bauerhaus im Schwarzwald gekauft (Bj 1849), daß sich leider im nachhinein als sehr stark sanierungsbedürftig herausgestellt hat. Da mich die Situation überfordert, ich bin nicht wirklich ein Handwerker, habe ich schon alle möglichen Leute hier gehabt und um Beratung gebeten. Von "das ist alles kein Problem" bis "verkaufen sie es wieder, das gibt nen finanziellen und bauphysiologischen Supergau" habe ich schon alles gehört. Nun suche ich auf diesem Wege nach ernstgemeinten Ratschlägen.
Zum Thema: das Haus hat einen Sandsteinkeller. Die Geschoßdecke liegt ca. 1 Meter über Bodenniveau. Der Keller und die Wande sind naturgemäß Naß aber im oberen Bereich, zur Decke hin trocken, dennoch sind einige Deckenbalken durchgefault. Das Gebiet ist von vielen Wasserardern durchzogen. trockenlegen kommt aufgrund der Gegebenheiten nicht in Frage. Ein neues Dach kommt drauf, mit Isofloc Dämmung. Neue Fenster sind teilweise leider auch schon drin, mir wären alte lieber, zwecks der Belüftung. Nun zu meinen Fragen: Wie bekomme ich die erste Geschoßdecke so aufgebaut, daß sie einigermaßen isoliert ist und mir die neuen Deckenbalken nicht wieder wieder kaputt gehen. Wie bekomme ich das Gesamtsystem Haus so hin, daß ich kein Schimmelproblem bekomme und auch keine anderen Bauschäden verursache?
Ich freue mich auf reichlich Zuschriften.
Danke
Christian Patzelt



Schau mal



hier rein

http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/listForum/0$.cfm

Grüße aus Thüringen



… gut, dass Sie suchen und nicht aufgeben …



Hallo

Was auch noch bemerkenswert ist, ist die Tatsache, dass Sie nicht gerade Detaillösungen suchen (die hören sich zwar meist sehr wichtig an - sind es aber meist nicht) sondern, dass Sie sich schon Gedanken machen über ein "Gesamtsystem"

Wenn es nicht so viele "tolle" Produkten gäbe, die das Blaue vom Himmel herunter versprechen, wäre das einfache, richtige Bauen eigentlich ganz einfach.

Versuchen Sie systematisch und einfach zu denken und so zu arbeiten und solche Materialien verwenden, wie man es früher gemacht hat … allerdings ist das nicht mehr so einfach, weil die Handwerkerschaft auch vom "Quadratisch - praktisch, billig, gut" Virus verseucht sind und die wenigsten noch wirklich gut arbeiten …

Leider muss mittlerweile der Bauherr mehr wissen als der Bauherr …

oder Sie lassen sich helfen …

bei Bedarf Mail

Florian Kurz



www. ....



igbauernhaus.de(Kontaktstellen) oder unter www. new-energiekonzepte.de Thomas Kehle!


LG Elfenzauber





Hallo!
Wo im Schwarzwald ist das denn??
Wenn in der Region Hochschwarzwald wär könnt ich mir das mal anschauen.

Mfg J. Hättich



vielen dank



erstmal für die zuschriften.
das haus steht in freiamt.
wäre das in ihrem einzugsgebiet herr hättich??