Erfahrung mit "Beits"(holländisch) - zu Empfehlen für Fachwerk

21.12.2011 Jan



Hallo, ich bin gerade in Holland (Utrecht) un konnte natürlich die hiesigen Baumärkte nicht auslassen. Interessiert hat mich besonders Farbe weil die Holländer hier viel Holz am Haus haben und schützen müssen.

Hier gab es dann im Baumarkt "Beits", die mir in Deutschland noch nicht aufgefallen ist. Hat jemand Erfahrungen damit, wofür ist das zu empfehlen. Ich suche vor allem eine Farbe für die Hölzer am Ortgang (sollen weiss gestrichen werden) und für die Holzverschalung (Keilspund) an der Wetterseite.

Gibt es noch andere Schmankerl in Holland, die für Fachwerkhaussanierer interessant sen könnten?

Grüße aus Ütrecht!, Jan



Moin Jan,



"Gibt es noch andere Schmankerl in Holland, die für Fachwerkhaussanierer interessant sen könnten?"

Ja, Lakritz!

;-), Boris

P.S.:Manchmal haben die schönere Farbtöne als wir. Guck' aber zuerst in die technischen Merkblätter bzw. das Sicherheitsdatenblatt. Ist wie mit den französischen Chansons: Nur weil man den Text nicht versteht, werden sie nicht unbedingt besser.



Billiger oder warum?



Guten Tag,
warum Holzschutz in Holland kaufen, ist das dort billiger?
Hat auf jeden Fall vermutlich einige Nachteile
1. keine DIBT Zulassung
2. Sicherheitsdatenblatt auf Niederländisch
3. Wenn etwas passiert wie verschlucken, ins Auge spritzen usw. haben deutsche Krankenhäuser evtl. Probleme Wirk und Inhaltsstoffe heraus zu bekommen
Würde lieber bei Käse und Lakritz bleiben.



Dat is auch so....



Mein Vorredner spricht mir aus der Seele.



Beits in Deutschland



Gibt es denn soetwas wie Beits in Deutschland? Mir war es halt bisher nicht bekannt, während hier in Holland zwei Arten von Farben existieren: Lak und Beits. Beides sind deckende Anstriche. Lak bildet eine Schicht und versiegelt das Holz während Beits Feuchteregulierend ist, d.h. Feuchte im Holz kann auch wieder heraus. Lak braucht eine Grundierung, Beits nicht.

Darum, jetzt mal rein auf das Fachwerk und den Holzschutz bezogen (und nicht auf kulinarische Vorlieben und Krankenhausaufenthalte) - hat hier jemand Erfahrungen. Wäre Beits eine gute Alternative zu ... was würde man hier nehmen. Wohl Lack, nehm ich an.

Wenn es soetwas in Deutschland nicht gibt und es gut ist, wäre das ein Grund in Holland zu kaufen - abgesehen davon, dass die hier wirklich schönere Farben (für ein Fachwerkhaus) haben.



Googel übersetzt Beits - Essiggurke :)



Hallo
ok ich kenne die Farbe nicht und weiß nicht was die kann oder eben auch nicht.
Was haben Sie für eine Holzart am Ortgang.
Ich würde Lasur empfehlen und von Lack abraten
Wenn Sie weiß und nicht unbedingt ökologisch einwandfrei haben wollen, hat Remmers da etwas im Angebot schauen z.B. hier http://www.remmers.de/Systemfinder.3217.0.html#bot

Aber an sonsten war es ja nur ein Tipp von mir weil sie gefragt haben.

Mit freundlichem Gruß



Essiggurke?



Urghs. Wenn mich meine rudimentären niederländisch-Kenntnisse gerade nicht verlassen, dann ist das Beize.

Ansonsten: wer Holland verlässt, ohne größere Mengen Vla zu exportieren, ist selbst schuld ;-)



Holland ist Vlantastisch!



ORTGANG-Holzart: den Ortgang gibt es noch nicht, ich schätze er wird Fichte oder nordische Kiefer.

VLA: ist doch klar - werden 10-15Liter bei der Rückfahrt werden, mindestens, zusammen mit den Bestellungen von meinen Fachwerkhaushelfern



Damit es lange schön bleibt



Hi,
ich würde es so machen
1x Aidol Holzschutz-Grund
2x Aidol ISOLIERGRUND
1x Aidol DECKFARBe

Man will ja nicht ständig neu Streichen deswegen würde ich das so machen. Die Betonung liegt auf ich würde dass so machen

Schönen Gruß Jürgen Wegener





einfach Osmo Landhausfarbe :-)
oder minimal aufwendiger Kreidezeit Standölfarbe.



Hier mal ein Bild



vom aktuellen Zustand des Ortgangs. Das macht wahrscheinlich klar, warum ich mich derzeit noch nicht auf den Ist-Zustand und das aktuell verwendete Holz berufe.

Links ist, glaube ich, irgendein Holz von Osmo, rechts sägeraue Fichte oder etwas in der Art. Also - Bild und IST-Zustand bei dieser Frage einfach ignorieren.

Vielen Dank schon einmal für die Antworten.

Jan

P.S.: ich wars nicht, ich bin unschuldig am Zustand des Hauses



Ein anderes Schmankerl



ist Flexim, ein Dachdeckermörtel auf Leinölbasis, den man auch bei Frost Verarbeiten kann (www.fexim.nl).

Da die meisten Dacharbeiten, auf Grund der späten Mittelbereitstellung, meist im Winter abgeschlossen werden, haben wir, mit Billigung der Denkmalbehörde von Bayern, diesen Mörtel bei der Sanierung des Wasserschlosses Unsleben verwendet und damit gute Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße



Wikipedia



nach zu urteilen ist beits allerdings nur eine wörtliche Übersetzung von Beize.
http://nl.wikipedia.org/wiki/Beitsen