Beispiele Bruchsteinhaus gesucht

10.03.2015



Hallo liebe Gemeinde,
Seit einiger Zeit lese ich viele Themen im Hintergrund mit, Danke dafür!
Wir spielen seit Wochen mit dem Gedanken in der fränkischen Schweiz ein altes Bruchsteinhaus zu kaufen.
Gefallen würde es uns sehr,jedoch beschäftigen wir mit dem Thema Wärme, Wärmedämmung,wohlfühlen.
Lebt jemand in solchen Bruchsteinhäusern und kann mir mit obengenannten Themen ein bisschen helfen?
Wieviel Energie braucht ihr?
Ja, ich weiß, Größe vom Haus, Dicke der Wand, Fenster, heizungsart...

Ich such hier Ideen oder Lösungen von Euch....
Bitte helft mir...

Danke,

Michi



Bruchsteinhaus



hallo Michi
Zeige doch Bilder von deinem Objekt u nähere Daten wären hilfreich, Wandaufbau, Fenster, Sanierungsstand etc.

Am besten doch bei Nachbarn mit ähnlichen Häusern fragen, dann lernt man die auch gleich kennen...

Sanieren und wärmetechnisch verbessern kann man eigentlich alles- hier wurde ein altes Bauernhaus mit sehr dicken Bruchsteinwänden mit einer dicken Zellulose-Innendämmung versehen und als Forschungsobjekt von einer FH untersucht und vermessen.
Es hat bestens funktioniert ohne Feuchtigkeitsschäden oder -anreicherung.

Wenn du selber bautechnisch nicht bewandert bist lohnt es sich sicher, einen Sachverständigen das Objekt begutachten zu lassen.
Die Frage ist dabei auch, ob du selber bei der Sanierung tätig werden willst/ kannst oder diese komplett von Firmen durchgeführt werden soll- dann kann es schnell teuer werden.

Mehr Daten zum Objekt zu bekomemn wäre jedenfalls günstig, um weiterhelfen zu können

Anderas Teich



Gehe davon aus...



daß ohne eine Innendämmung immer kalte Wände da sind. Bei mir sind's rund 50cm Sandstein...

Wenn Du alles anfassen musst, ist die Verbindung einer Holzweichfaserplatte mit Wandheizung und Lehmputz eine edle und ökonomische Lösung - mit maximalem Wohlfühleffekt.

Grüße

Thomas