Bei starkem Regen Wasser im Haus

15.06.2021 Lenny


Hallo, vor 6 Jahren habe ich ein Fachwerkhaus von ca. 1830 gekauft. 1996 durch einen Architekten restauriert / renoviert. Da in den letzten 2-3 Jahren häufiger Wasserpfützen unter den Fenstern in der Giebelwand (Nordwest Seite) stand, habe ich festgestellt, dass das wohl Regenwasser ist. Bei starkem Wind gelangt der Regen hinter die Fassade und tritt dann über den Fenstern aus und tropft auf den Fußboden. Welche Möglichkeiten gibt es um das Problem zu beheben.
MfG



Glaskugel



ich habe gerade meine Glaskugel befragt und keine Antwort bekommen. Beim Lesen im Kaffeesatz wurde mir gesagt, dass diese Ursache wohl nur durch eine Beschau vor Ort gefunden werden kann.



Kristallkugel



Dann musst Du mal eine Kristallkugel nehmen und noch ein bisschen üben.



1:0 für Dich



aber im Ernst, wie ist denn die Giebelwand incl. Fassade aufgebaut, dass da Wasser "dahinter" getrieben werden kann?



Habe leider keine Details vom Umbau



Das Haus ist 1996 durch einen Architekten, den es nicht mehr gibt, renoviert worden und von 2005 bis 2015 hat es einem weiteren Eigentümer gehabt. Wir haben außer ein paar Bauzeichnungen keine weiteren Infos über die Renovierung. Es wäre interessant zu wissen, welche Materialien ein Architekt zu der Zeit üblicherweise zur Isolierung benutzt hat oder wie man z.B. eine Giebelwand präpariert hat, damit Regenwasser nicht rein kommt. Auf den Balken war eine zähe braune Masse, die wohl das Eindringen von Wasser verhindern sollte.




Fenster-Webinar Auszug


Zu den Webinaren