Bitumenwandverkleidung

31.12.2011



Hallo, mein Name ist Michael und bin seit ein paar Tagen Mitglied hier im Forum. Da wir vor der Entscheidung stehen, ein altes Fachwerkhaus zu kaufen, stöbere ich mitlerweile sehr gern hier auf den Seiten.
Ich hätte ein Frage zu einem Außenbehang aus Bitumenplatten (wurde ja gern mal vor 40 Jahren überall außen drangenagelt), wahrscheinlich ist unter der Pappe Mineralwolle. Der Ganze Aufbau ist ca. eine Dachlatte plus Bitumenplatte stark. Mehr konnte ich noch nicht erfahren, wird aber im nächsten Gespräch mit der Eignerin noch unter die Lupe genommen, jedoch vor dem Kauf nicht an der gesamten Fläche möglich. Ist bei diesem Behang grundsätzlich mit Schäden am Holz etc. zu rechnen? Die Fläche sieht von außen noch dicht aus, Schlagregen dürfte nicht (viel)eingetreten sein. Weiterhin sind die Wände innen ohne Schimmel o.ä.. Ich stehe noch in Kontakt mit einem Dipl.Ing. Fachrichtung Lehmbau/Sanierung, der sich die Sache auch noch anschaut. Ich wäre aber auch sehr dankbar für Antworten aus dem Forum, da es hier sehr gute fachmännische Kontakte gibt.
Noch ein gutes neues Jahr wünsche ich, Gruß Michael



unabhängig,



was nach dem Anbringen an Schäden auftreten können - es könnten auch schon vorher Schäden dagewesen sein.
Das Risiko sollte im Kaufpreis berücksichtigt sein, oder man holt - wie Du es beachbichtigst - einen Fachman vor Ort. Wir können nur vermuten und da ist alles möglich .....



Bitumenbehang



Hallo,
wir hatten dreiseitig solch einen Behang am Haus. Allerdings ohne Mineralwolle dahinter. Nur Dachlatten plus Behang, dahinter konnte die Luft zirkulieren. Fotos findest Du in meinem Profil.
Der Behang fing mittlerweile an porös zu werden und da wir es optisch auch nicht mehr ertragen konnten, haben wir ihn entfernt. Ich glaube, der Behang hat dem Holz definitiv nicht geschadet, sondern eher geschützt, da es den Regen abgehalten hat. Der Holzzustand war ganz in Ordnung.
Wir haben an zwei Seiten die Schwelle getauscht, vier Stiele ausgebessert und einige Riegel ersetzt.
Nach unseren Erfahrungen wird dir auch ein Fachmann im Moment wenig Definitives sagen können, sondern höchstens stichprobenartig eine Vermutung sagen können.