Holzbehandlung rundherum ...

24.07.2007



Hallo,

ich weiß zum Thema Holzbehandlung ist eine Menge zu finden ...

Dennoch hätte ich gerne eure Erfahrungen gehört.

Es sollen diverse "Holzteile" endbehandelt werden. Die Frage ist, womit man das macht, damit es gut zueinander passt!!!

Der Dielenboden steht fest : Heißöl!
Die Fußleisten bekommen dann auch Öl!?
Die Türen/Türrahmen ...
Die Fenster (innen) ...
Die Holztreppe !!! ...

Ich möchte natürlich lang haltende, pflegeleichte, gut zu restaurierende Oberflächen, die gut miteinander harmonieren. Ich hatte auch an Wachs gedacht (Türen/Fenster). Passt das optisch zum geölten Boden?



Holzbehandlung



Kannst Du Bilder der Räumlichkeiten einstellen ?
So ins Blaue trau ich mir nichts sagen !



Bilder ...



ich werde mal sehn, was ansehbar ist ... bis jetzt ist das Meiste noch abgedeckt ...

Ich gucke morgen mal, was sich fotografieren läßt.

Aber als zusätzliche Angaben.

Die Dielen sind aus Kiefer - ebenso Tür, Fenster und die Wangen der Treppe. (Die Trittflächen sind meiner Meinung nach Eiche)

Ganz davon abgesehen ... Was bietet sich bei einem Kiefernholz-Dachkasten als Behandlung an?

Sämtliche Hölzer sind "alt" und frisch abgeschliffen. (Nur die Fenster mußten neu)



nach Monaten ...



sind wir nun endlich kurz davor die Endbehandlung der Hölzer vorzunehmen ... :-)

Nun ist die alte Frage also akut. Und nun kann ich auch einige Bilder liefern.

Fußboden mit Heißöl!?
Treppe?
Türen und Türzargen?

Wir möchten gerne Holz "natur".

Also Öl oder Wachs oder ...?

Bin für jeden Rat dankbar!!!!!!!!!!!!!!!!!











Heißöl ist für den Boden...



...bestens. Das einzige reine Heißöl kommt von "Natural", soviel ich weiß.

Auf der Treppe kommt die große Maschine nicht ran, dafür wie auch für die Fußleisten gäbe es aus dem selben Hause das Parkett- und Fußbodenöl. Mehrfach dünn auftragen, Flächen immer einpadden mit Rotex etc.

Fenster innen: Hartöl mehrfach oder farblose Öllasur(Schichtbildner)

Türen / Zargen. Auch hier gänge Hartöl mehrfach oder farblose Öllasur, eine echte Alternative wäre aber eine Schellackmattine. Die ließe sich später problemlos mit Alkohol abwaschen, wenn renoviert werden soll. Wachs: besonders an Türen werden sich an den Griffstellen schneller schmutzige Halbmonde bilden (Schmutzbinder), im Fensterbereich unggeignet (nicht wasserfest, Kondenswasser fällt aber oft innen an).

Grüße

Thomas



HERZLICHEN Dank !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Lieber Thomas ...

vielen Dank für diese tolle Antwort!!!
Wie ist das mit den Sternen? 5 Sterne!
:-)
Kannst Du mir evtl. noch ca. Trockenzeiten sagen?

Wie ist es bei der Schellackmattine mit dem Farbton im vergleich zu Öl? Es soll ja am Schluß einheitlich wirken!



So,



jetzt mache ich es mir ganz einfach, und schicke die Unterlagen per mail. Mit Trocknungszeiten, Preisen, Volldeklaration...

Grüße

Thomas



Noch einmal Danke!



für die Infos!

Treppe:
Noch eine Frage zu: "Flächen immer einpadden mit Rotex etc."

Einpadden zum Ölauftrag oder nach dem Öl zum Polieren?
Mit Lammfellaufsatz oder mit weichem Filz?



Einpadden



es gibt (u.a. bei mir) spezielle Schutzscheiben die auf den Teller der Rotex gelegt werden, und darauf ein weißes oder beiges Vlies. Durch diese Scheiben wird verhindert, daß die Rotex Öl ansaugt oder der Teller verkleckert wird.

Auftragen, 1/2h warten, einpadden, ggf. stehenbleibende Überstände abnehmen

Grüße

Thomas