Behandlung eines Feuchtraumes ?




Ich besitze ein Haus am Wasser. Das Haus ist 2 stöckig.
Im oberen Trackt ist der Wohntrackt.
Im Keller , halb in der Erde eingebaut , ist der Bootsschuppen , in dem unser Motorboot steht.
Der Keller ist also von Haus aus ein Feuchtraum (nichts negatives), in dem praktisch das Havelwasser steht.
Die Seitenwände ,um die es jetzt geht , bestehen aus Beton, der zum Teil im Wasser steht.
Auf der anderen Seite der Wände (aussen) sind die Wände mit Styropor beschichtet als Dämmung und dann verputzt.
Ich habe im Bottshaus die Wände mit weisser Wandfarbe gerollt , allerdings begann die Farbe nach ca. 1/2 Jahr wieder abzublättern. Nach ca. 2 Jahren ist von der Farbe nichts mehr gross übriggeblieben. Jetzt nervt mich meine Frau dauernd, sie will den Keller gestrichen haben , wenn nötig alle 2 Jahre.
Ich weigere mich und sage es muss erst eine vernünftige Lösung her !
Wohlgemerkt es geht hier nicht um die Feuchten Wände , die
stehen ja sowieso im Wasser (Feuchtbeton), es geht nur darum wie die Wände oberhalb des Wasserspiegels behandelt werden müssen damit die Farbe länger draufbleibt.
Ich hoffe auf freundliche Hinweise wie man die Wände vorbehandeln muss , damit die Farbe länger hält oder
was man sonst noch so machen kann.
Vielen Dank im Voraus
ihr
Hotte



Verhandle



mit Deiner Frau, dass es mal ein Gaststättenbesuch mehr gibt - und Du lässt die Farbe weg. Es hat seinen Grund, daß sie nicht hält - auch Betongrau ist eine Farbe :-)