Baumwollputz auf Lehmwand?

18.06.2015 Alex1978



Hallo zusammen,

ich lese hier schon länger mit und habe auch schon viele gute tipps für die Renovierung unseres alten Fachwerkhaus von 189x gelesen.

Jetzt habe ich eine Frage zur Farbgestaltung. Wir haben die alten Lehmwände erhalten und aufgearbeitet. Bis jetzt habe ich Lehmfarbe verwendet um etwas Farbe auf die Wände zu bekommen. Jetzt hat meine Frau bei einer Freundin diesen Baumwollputz gesehen und war begeistert.

Wirklich Putz ist das ja nicht, eher Flüssigtapete. Was ich mich Frage, mache ich mir damit meine Lehmwand dicht? Das Zeug soll ja Atmungsaktiv sein, aber ist es auch diffusionsoffen? Was ist da für ein Bindemittel drin? Es wird ja fertig geliefert und ich muss es nur mit Wasser anrühren.

Hat da jemand Erfahrungen? Die Gestaltungsmöglichkeiten sind ja nicht schlecht, aber ich möchte mir nicht die schönen Lehmwände kaputt machen, da hätte ich es einfacher haben können und das Fachwerk ausmauern und Verputzen und Tapezieren können..

Danke

Grüße
Alex



finger weg



Hallo Alex, unsere Nachbarin hat in ihrem Plastikhaus solch Beschichtung. Bindemittel ist sicherlich zelluloseleim, da man angeblich die Masse nach Jahren wieder abstoßen kann.
Da holst Du dir bei Lehmputz einen guten Schimmelnährboden auf die Außenwände. Von der Optik ist es etwa so als hättest Du Frotee auf den Wänden. Mach es nicht.

Grüße



Den Mädels...



...sollte 'mal wieder eine Tupperparty spendiert werden...

Vielleicht hat sich das beim Frisör unter der Trockenhaube ja schön beschnasseln lassen, aber ich würde dringend abraten, Flusen an die Wände zu kleben.

Neben den Lehmfarben gibt es auch schöne Lehmfeinputze mit vielen Gestaltungen, bis zur Beimischung von Mineralien wie Glimmer. Das sollte ja wohl dem Spieltrieb hinreichend genügen.

Grüße

Thomas