Holzfußboden aus altem Bauholz

29.04.2013 lijubu



Hallo,
hat hier schon mal jemand sich einen Massivholzfußboden aus altem Bauholz selbst angefertigt?

Oder anfertigen lassen?

Dielen, Parkettstäbe ...

Ich habe etliches an alter Eiche, Balken und Sparren, die ich gern in eine verlegefähige Form bringen möchte.

Wer weiß was?

:-)
Gruß, lijubu



Der Aufwand...



...ist unverhältnismäßig, das Ergebnis allenfalls mäßig.

Ich rate zu einem neuen Eichenboden, der im verlegten Zustand gealtert wird.

Grüße

Thomas





Hallo,

das stimmt.
Aber Parkett aus hundertjähriger Eiche, und sei es nur zum reparieren, ist unschlagbar. Ich hab das mal für eine Flasche Köhm machen lassen, nachdem die Bauherren auf dem Dach noch eine steinalte Eichenbohle gefunden hatten. Der Schreiner, der leider nicht mehr lebt, hatte daraus schöne Parkettstäbe geschnitten. Damals war ich zunächst reichlich ratlos, was man denn jetzt mit den Stellen macht, wo die herausgenommene Trennwand stand. Nun, die Bohle auf dem Dach brachte uns auf die Idee.

Grüße



Das



schwierige wird sein jemanden zu finden der einem die Balken aufsägt,die allermeisten Sägewerker weigern sich ihre Sägeblätter zu ruinieren.

Bei Bohlen sieht das schon wieder anders aus,da sind evtl. Nägel besser zuerkennen.

Habe hier mittlerweile einen ordentlichen Haufen alter Eichendielung,Eichenbohlen und Schalung liegen,das wird nicht nur Boden werden,Arbeitsplatte,Waschtisch,Ablagen.....
kann das alles bei einem befreundeten Schreiner umstricken,sonst wärs wohl eher ein teurer Spass.

Optisch lohnt sich sowas immer,find ich ,auch wenn es ein Haufen arbeit ist,aber deshalb wohn ich auch in ner Fachwerkhütte....

Viel Erfolg
Martin



Denn...



justiere ich nach :-)

Geht nur, wenn's belastbare Freundschaftsbande zu Leuten gibt, die geeignete Maschinen haben.

Große Erfolge wünscht

Thomas