Fachwerk Haus selber Aufbauen

05.02.2007



Hallo,

ich möchte mir ein Fachwerkhaus selber Bauen habe
mich dafür ein wenig Belesen und im Internet
recherche betrieben herausgekommen ist diese erste
Zeichnung von der Vorderansicht.
Mein Frage ist jetzt ist diese so korrekt oder
gibt es was zu verbessern. Als Dachdeckung kommen
rote Bieberschwanz drauf.

mfG Somba



Fachwerkhaus selber bauen



Schön,
das sie sich so intensiv mit Ihrem zukünftigen Domizil beschäftigen.
Wichtig ist, das Sie sich zuallererst einmal darüber klarwerden, was Sie an Wohnraum wirklich brauchen. Sie sollten die Anzahl der Räume, ihre zukünftige Größe und ihre Zuordnung untereinander, die grundlegende Bauweise und Ausstattung in der Familie besprechen, die Finanzierbarkeit klären und sich dann festlegen.
So schaffen Sie den ersten Schritt für eine Planung, die Aufgabenstellung.
Danach sollten Sie aber dann damit doch besser zu einem Profi gehen. Er kann Ihnen dann Ihr Haus nach Ihren Wünschen und nach den Regeln der Technik planen. Sie schneiden sich doch auch nicht selber den Blinddarm raus, bloß weil Sie ein paar Arztserien im TV gesehen haben, oder?

Viele Grüße
Georg Böttcher





Hallo Georg,

Ich wohne schon in einen Teil Fachwerk Haus.
Das Haus was ich Bauen möchte
soll nur als Werkstadt dienen und nicht zum
Wohnzwecken. Ich habe selber schon einige Praktische
Erfahrungen sammeln können mit Restaurieren von
Fachwerkhäusern hab aber noch nie eins von Grund auf
neu erreichtet daher meine Furage ob am Entwurf etwas
auszusetzen ist.

mfG Somba



Haus selber aufbauen



Wenn du mich so fragst,
das was ich an Tragwerk sehen kann, verstößt gegen so ziemlich jede Regel der Handwerkskunst, speziell des Zimmererhandwerks und der Statik. Was soll ich mich darüber in Einzelheiten ergehen? Das ein Eckstiel in die Grundschwelle eingezapft wird und nicht daneben steht?Das ein Rähm nicht so einfach als Kragarm weitergeführt wird, da sonst Zug auf die Zapfen der Riegel und der Büge kommt? So einfach nach Gefühl Holzbalken verteilen- so kann man nicht planen, geschweige denn bauen. Jedes Teil in einem Fachwerk hat eine Funktion,die man kennen sollte.
Nochmal: Dazu gehören Fachkenntnisse grundlegender Art über Bauingenierwesen und spezielle Kenntnisse über Fachwerk.
Wenn Du das Ding so als Gartenlaube oder Werkstatt zusammennageln willst, ist das natürlich Dein Wille. Mit genügend Eckverbindern und Holzschrauben wird es sogar halten.

Gruß Georg



Braucht man bei euch für sowas keine Baugenehmigung?



Und ohne ordentliche Statik gibt da wohl keine. Ich kann auf der Skizze zwar keinen Kragträger erkennen(scheinen links alles Maße zu sein), aber spreche das mal lieber mit einem Profi durch.

Gruß Marko





// ..verstößt gegen so ziemlich jede Regel ..speziell des
// Zimmererhandwerks
Untere Konstruktion beruht auf Pläne von hier wo Leute
so etwas gebaut haben und anhand von Bildern gezeigt haben.
Denn Oberen Bereich habe ich selber mir ausgedacht.
Wenn jemand ein Alternativ Plan hätte würde ich mich
sehr darüber Freuen wie er aussieht.

// ..Kragträger erkennen
Die Balken die für die Latung der Dachziegel sind werden
an den Punkten wo sie Aufliegen mit Hilfe von Stechbeiteln Kragen
angebracht und Genagelt.

// .. keine Baugenehmigung
mit der Baugenehmigung bin ich gerade am Klären werde morgen mehr
erfahren was alles dafür notwendig ist.

mfG Somba



Fachwerkhaus selber bauen.



Lieber Herr Somba,

da erlauben Sie sich wohl einen schlechten Witz mit den Mitgliedern. Ein Legohäusle können Sie vieleicht so bauen, aber das was Sie da gemalt haben spottet jeder Beschreibung.
Mich würde nur interesieren, wo solche Informationen im Internet zu finden sind ?

Günther Hgena





Bitte schön Ein Legohäusle

http://image.historisches-fachwerk.com/upload/original/I381_2004111202214.jpg

nur etwas größer ;-)

Wen das Falsch ist wie macht man es dann Richtig?
Würde mich sehr Interessieren.

Gruß Somba



Fachwerk Haus selber Aufbauen



Hallo Somba
Das was du vor hast macht einen ganz vernünftigen Eindruck. Wenn du den oberen Teil weg läst und dafür den unteren um ein Fach verlängerst, wirst du auch mit der Statik klarkommen. Die Sparren drücken leider nicht nur nach unten sonder auch nach aussen, und die Last fängst du nicht auf. Dann ist die Tür auch nicht nur 1,7m Hoch.
Leider kann hier jeder Premium Mitglied werder, aber nicht jedes Premium Mitglied ist im Stande oder willens ein Bild zu öffnen. Bei genauer hinsicht würden sonst nicht solche Antworten entstehen. Wenn einer anfängt zu Schreien kommen auch immer schnell andere dazu, die sich offensichtlich besser mit Lego als mit Fachwerk auskennen. Wenn dann wenigsten sachliche Antworten folgen würden wäre es ja in Ordnung, aber einfach inhaltlos zu brüllen finde ich unter aller Sau.
Ob du für dein Vorhaben einen Statiker brauchst wird dir dein örtliches Bauamt sagen. Bei meinem 14x7 meter großen Nebengebäude brauchte ich auch keine ordentliche Statik, sonder nur die Einschätzung eines Fachkundigen bezüglich der Statik. Genauso verhält es sich mit dem Bauantrag, auch hier wird dir dein Bauamt weiter helfen.
Gruß Jürgen



Fachwerkschuppen



Hallo Herr Somba,

ich kann Herrn Weiss nur zustimmen.

Generell haben Sie eine Frage gestellt, die niemand ehrlich beantwortet hat, obwohl hier sonst jede seltsame Idee ewig durchgekaut wird.

Grundsätzlich ist Ihr Vorhaben problemlos umzusetzen, Sie können es auch selber machen, ist schließlich nur Garagengröße.

Wie Herr Weiss schon anführt, kann mit einigen Planungsänderungen das Ganze einfacher und sicherer gemacht werden.

Ist das Flachdach Absicht? Ich würde ein 45-Grad-Satteldach draufmachen, da haben Sie mehr Platz, Sachen zu lagern.
Mit ein paar Dachfenstern ist es dort immer wärmer als draussen und trocken.

Ausserdem wird die Dachkonstruktion viel einfacher, weil Sie die Deckenbalken auflegen, verbolzen und mit den Sparren verschrauben können, so dass das gesamte Dach nur senkrechten Druck nach unten weitergibt.

Da können Sie sogar die Deckenbalken überstehen lassen, um den Dachüberhang zu vergrössern.

Wichtig ist lediglich, dass Sie die Ecken aussteifen und ein trockenes Auflager für die Schwellen schaffen.

Alles andere ist nur noch Design, können Sie mal einem Zimmermann zeigen, wenn es hier im Forum niemanden gibt, der einfachen Rat weiss.

Alles Gute



Fachwerkhaus selber aufbauen



Lieber somba,
ich tue hiermit Abbitte, da ich die Zeichnung nicht groß genug gezoomt habe.
Ich bin nun mal an die im Bauwesen übliche Art der Bemaßung und die üblichen Strichstärken auf Bauzeichnungen gewöhnt.

Viele Grüße
Georg Böttcher



Fachwerkhaus selber bauen



Grüß Gott Herr Somba.

Ich habe, so wie auch Herr Böttcher, die Zeichnung falsch interpretiert und die Maßhilflinien, als gezeichnete Balken angesehen. Unter dieser Betrachtungsweise, sieht alles schon ein bischen abenteuerlich aus.

Ich bringe, Fehler die ich gemacht habe, nach Möglichkeit, wieder in Ordnung. Bitte sehen Sie diese Zeilen als ehrliche Entschuldigung an.

Freundliche Grüße

Günther Hegna

P.S.
Das Legohäusle ist natürlich zurückgenommen.



Bei uns



braucht man eine Baugenehmigung wenn man mehr als 24m² Fläche oder ?? m³ umbauten Raum hat. Das Bauamt wird dir schon sagen was nötig ist. Aber ruhig mal einen Fachmann schauen lassen der kann dir bestimmt auch ein paar Tipps geben. Man muss ja nicht alles nochmal erfinden.

Gruß Marko



Plan Änderung wegen Behörde



Hallo,

hatte gestern bei meiner zuständigen Baubehörde mal angerufen
und muss sagen das diese in Eilenburg recht unfreundlich sind wollten
mir am Anfang nur Auskunft gegen Bares geben und verwiesen
mich zu einem Architekten mit der Aussage das kostet doch
nicht so viel und die Behörde müsste mir eigentlich nichts sagen
erst nach dem ich die Behörde darauf hingewiesen habe
das sie mich doch bitte ein wenig aufklären könnte haben sie
mir so ein zwei Sachen verraten z.B. das ich 10 m² Wohnfläche
ohne mich irgendwo zu melden bauen kann erst
wenn ich drüber komme wollen diese einen Bauantrag.
Ist diese Art und weise wie Baubehörden mit
Bürgern umgehen Normal?


Habe mein Plan jetzt so abgeändert das ich keinen Bauantrag mehr Benötige.
Wie breit dürfen eigentlich die Felder sein,
ist 118,5 zu groß?
Kann ich die Balkenstärke auch dünner Nehmen?

// Flachdach Absicht? Ich würde ein 45-Grad-Satteldach
Ja ich hatte die Neigung aus Platzgründen so geändert
weil ich dann mehr im Boden bekomme als
wenn ich Spitz nach unten gehen würde.

mfG
Somba



Planung



ALso grundsätzlich brauchen Sie keinen Architekten, ein Bauingenieur tut es auch.

Der ist auch billiger.

Der kann mit Ihnen alle materialtechnischen und Planungsfragen besprechen.

Hängt ja auch von der Verwendung des Schuppens ab...

Alles Gute