Gruss und generelle Frage




Hallo,

ich bin auf diese Seite gestossen, weil mir das Fachwerkhäuschen, in dem ich seit Jahren zur Miete
wohne, nun ev zum Kauf angeboten wird.
Über einen Preis wurde noch nicht geredet; nun mag
ich die Möglichkeiten ausloten, wie ich unabhängig
vom Vermieter den Wert des Hauses taxieren kann.

Hier weiss sicherlich jemand, welche Schritte zu tun
sind.

Vielen Dank für eure Antworten,

Bastian



hallo Bastian,



der sicherste Weg ist, einen Sachverständigen (Architekt, Bauing, Zimmermeister...) zu beauftragen, das Haus zu begutachten. Der oder die kann dann auch sagen, was an Arbeiten auf einen zukommen könnte.
Außer vom Zustand des Hauses ist der Wert noch von der Lage abhängig, ein haus in der Pampa ist deutlich günstiger als eins am Rande einer Großstadt.

Gruß

Maccaroni



Maklerformel



Hallo Bastian,
In Hessen ist das einfach:Der Eigentümer bestellt eine "Schätzung" beim Ortsgericht.
Ortsgerichte gibt es aber nur in Hessen.

Sie könnten sich hiermit behelfen :
http://de.wikipedia.org/wiki/Maklerformel

viele Grüße



Moin Bastian,



ein Blick in die gängigen Internetportale kann auch nicht schaden, dann kriegst du eine Idee, wie der Markt bei euch aussieht.

Gruss, Boris



Ich würde denn auch eher...



...den Markt beobachten, als teuere Gutachten in Auftrag zu geben. Diese könnten möglicherweise auch 'mal unbrauchbar sein, obzwar nach den gängigen Wertermittlungsformeln von einem erfahrenen SV erstellt.

In einem konkreten Fall, den ich gerade vor Augen habe, ist ein größerer Rittergutsteil in schöner Höhenlage weder ganz noch in Teilen auch nur zu einem Viertel des Gutachtenswertes veräußerbar.

Ihr Vorteil: Sie kennen Haus und Verkäufer gut. Damit steigt Ihre Chance, einen guten Kauf machen zu können.

Grüße

Thomas