Wertedifferenz bei Eiche und Bambus ???

04.11.2011



Könnte mir bitte jemand ein kuzes statement abgeben, ob Bambusstäbchenparkett wertvoller ist als Industrie-Eichenstäbchenparkett ? oder ob allgemein Bambusparkett wertvoller als Eicheparkett ist ?
Vielen Dank schon jetzt für die Antwort.





der Begriff wertvoll ist m.E. hier unangebracht.
Wertvoll ist etwas wenn es viel gekostet hat und sich für diesen Preis wieder verkaufen lässt. Vielleicht geht's bei Ludwig immobilien.org aber um genau diese Frage.
Bambusparkett ist in der regel sehr hart und dauerhaft, aber nicht jedermanns Geschmack und passt auch nicht in einen historischen Rahmen (finde ich).
Eichenparkett ist auch sehr haltbar, sonst würde es nicht in Läden oder Gaststätten verlegt. Solange es sich um ein Industrieparkett handelt, würde ich es aber nicht als wertvoll bezeichnen, da ist man bei beiden alternativen eher am unteren Ende der Preisskala. (kurz gegoogelt: 25-30 €/qm)

G.



Bambus vrs. Eiche



Hallo

Die Eiche ist ein Holz, ein Baum.
Der Bambus ist ein Gras.

Die Eiche (das Ind. Stabparkett) wird auf dem Untergrund verleimt ist aber untereinander nicht verleimt, kann geölt oder lackiert werden.

Bambus ist meist lackiert und fest miteinander verleimt.

Bambus ist eine Mode

Eiche langlebig.

Ich würde lieber Eichendielen haben als Stäbchenparkett - aber das lieber als Bambus.

FK



Wertedifferenz



Vielen Dank für Ihre Meinung. Ich sehe das genauso wie Sie. Zumal der Bodenbelag sowie das Haus (kein Fachwerk; 70er Bj.) über 30 Jahre alt ist und es damals noch kein Bambus zu kaufen gab. Ich meine auch, das Eiche ein wirklich sehr schönes Holz ist und man daher keine "Wertedifferenz" zu Bambus hat ?! Nach meinen Recherchen konnte ich auch ein Preissegment von 25-30 €/m² für beides ausfindig machen. Also sehe ich dies doch richtig, dass man keinen Preisabzug machen kann, wenn Eiche statt Bambus (beides Industrieparkett) verlegt ist ?
Vielen dank schon jetzt für Eure Meinung



Der



Boden hat wenn es nicht um Dielen sondern um Parkett geht in gleiche Kostenstruktur.

Die Optik ist sehr unterschiedlich.

Grüße





dass jemand an der Preisschraube drehen will, weil kein Bambus sondern Eiche verlegt ist, darauf wäre ich nicht mal im Traum gekommen.



Bambus vs. Eiche !!!



Tja, heut zu Tage gibt es nichts was es nicht gibt. Deshalb bin ich auch ein bischen verägert. Durch die angebliche "Wertedifferenz" zwischen Bambus und Eiche soll eine Minderung von 2000 € oder so gar mehr stattfinden und dazu bin ich nicht bereit. Zumal, wie schon von G. erwähnt, dies ein unangebrachter Begriff ist. Außerdem ist der Bodenbelag schon fast 30 Jahre alt und hat daher keinen Wert mehr. Es handelt sich um nichts antikes o. ä. Es geht doch um die ganze Immobilie als solche. Nunja, da muss man als so "böser" Makler halt durch = Mitleid erwarte ich gar nicht!



Scheinargument



Ich denke auch, dass das eher ein Scheinargument ist, das ins Feld geführt wird um den Preis zu drücken. Wieso sollte da überhaupt ausgerechnet Bambus liegen? Stand das so in der Objektbeschreibung?



Bambus...



...ist härter, somit wäre eine zumindest gleichwertige Dauerhaftigkeit vorauszusetzen.

Der Rest ist Geschmackssache. Wertaussagen kann man dazu nicht treffen.

Grüße

Thomas



umgekehrt



Sie schreiben:… ob allgemein Bambusparkett wertvoller als Eicheparkett ist ?…

Ich würde es anders herum sehen.

Eiche wertvoller als Bambus.

Eiche Holz - Bambus Gras!

Eiche heimisch - Bambus woher? (Ökobilanz)

Aber das liegt in unser maroden Gesellschaft verankert, in der jede betriebswirtschaftliche Rechenkunststückchen zur Gewinnmaximierung gleichbedeutend mit GUT zu sein scheint!

Aber schachern gehört zum guten Ton!

Früher wurden Schacherer und Wucherer an den Pranger gestellt - heutzutage sieht man die tagtäglich im Verblödungs-TV auf ALLEN kanälen!°

FK



Herr Kurz,



Sie schreiben Müll!

Wen schehrt es denn, das Bambus botanisch ein Gras ist? Dieses Gras bildet härtere Stengel als die deutsche Eiche, und wächst außerdem auch noch viel schneller. Im Bereich des "Kleingeschnipselten" ist es eine hochwertige Alternative zu den Hartholzarten.

Und Ihre alberne und allgemeine Kritik an von Ihnen entdecktem "allgegenwärtigem Schacher und Wucher" ist nur lächerlich, nichts weiter. Hier ging's um Bambus.

Erheitert

Thomas