Holzbalkon an Fachwerhaus?!

21.04.2011



Hallo,

wir würden gerne an unserem unter Denkmalschutz (Einzelkulturdenkmal) stehenden Fachwerkhaus einen Holzbalkon anbauen. Momentan ist an dieser Stelle ein Vordach über dem Eingang.
Ist es möglich einen Balkon (natürlich dem Stil des Hauses angepasst) an das Haus zu bauen oder stellt sich da der Denkmalschutz quer?

Vielen Dank im Voraus!



Moin,



was erwartest Du jetzt für Antworten? Ja, Nein Vielleicht?
Oder was?
Frag bei Deiner zuständigen Dekamlbehörde dann erhälst Du auch eine verlässliche Aussage.





Hallo Silke,

es kommt immer darauf an was man macht und wo. Historisierend oder modern bzw. Straßenansicht oder nicht einsehbarer Hinterhof nehmen maßgeblich Einfluss auf eine Entscheidung der Denkmalbehörde.
Eine klare Auskunft bei der UDB in der Lamboystraße erhältst Du auch nur, wenn Du zu einem Termin aussagekräftige Zeichnungen zum Vorhaben mitbringst.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Holzbalkon an Fachwerkhaus



Hallo Silke,

eine exakte Auskunft erhälst nur bei der unteren Denkmalschutzbehörde. Empfehlenswert ist die Bereitstellung aussagekräftiger Zeichnungen zur Konstruktion des Balkons.

Grußaus dem Erzgebirge

Bauing. F. Teichmann
Sachverständiger



wie



Vorredner schreiben - bitte direkt fragen.
ich sehe nur auf dem Land hier, daß fast alle, die einen Balkon haben, ihn dann doch nicht nutzen, da der Garten bequemer ist und die Lage nach Sonne oder Schattenbedraf schneller gewählt ist. In der Stadt ist das wieder anders. Aber darüber nochmal schlafen, und Balkone in der Nähe bezüglich der Nutzung mal ansehen. Jetzt beginnt ja die Zeit dazu.