Balkenschuhe an Halbrunde Balken

27.02.2020 Herbert40



Moin alle.
Ich habe eine Holzbalken Decke mit 25ger Balken sprich Bäume die oben und unten abgeflacht sind. Der Abstand ist mittig 1m. Da soll nun eine Norm gerechte Treppe rein. Jetzt stellt sich die Frage wie die Wechsel an den runden Balken am besten zu befestigen sind. Ich möchte die Balken nicht unbedingt schwächen wenn ich ein Stück der Seite bsgradige um den Balkenschuh zu befestigen. Beim nachträglichen Zapfen bin ich aber der Meinung das die Schwächung noch größer wird.
Bin für jeden Tipp dankbar.
MfG Herbert



Wechsel zwischen runden Balken



Wenn das Zapfenloch mittig des Balkens (in der neutralen Zone- zwischen Zug- und Druckzone) ausgestemmt wird findet nur eine minimale Schwächung statt.

Ansonsten den Wechselbalken an den Enden so ausarbeiten, dass er der Rundung der Deckenbalken folgt und schräg von der Rückseite/Unter- und Oberseite mit Holzbauschrauben befestigen.

An den oberen Wangenenden der Treppe könnten auch parallel zum Boden Bohlen befestigt werden, die sich gegen die Wand abstützen und ggf mit den seitlichen Balken verschraubt sind.
Wenn die Treppe unten gegen Abrutschen gesichert ist wäre dann nur eine Verkleidung des Treppenlochs aber kein Wechsel notwendig.



Bin für jeden Tip dankbar



ok, nimm den Radius ab, geh zum Schmied deines Vertrauens und laß dir ein Flachstahl im Radius biegen und ein gerade Lasche anschweißen.
PS: Da ich kein Treppenbauer bin - wie breit ist eine Normtreppe?



Balkenschuhe an Runde Balken



Das mit dem ausarbeiten hört sich gut an. Bloß bei den Schrauben bin ich skeptisch. Sind die nicht zu hart? Ich denke mal ich werde das wohl so machen und dann noch Winkel und kammnägel. Das sollte dann halten. Unter dem wächsel sitzt ehe noch mal ein Querbalken der die lichte weite unterbricht.
Zu der Breite der Treppe. Eine Treppe sollte mindestens 1m breit sein eine Durchgangshöhe von 2m haben. So sind Flucht und rettungswege auf das minimalste gewährleistet.



Wechselbalken befestigen



Du kannst statt Schrauben auch dicke Holzdübel verwenden
oder Metallbleche statt falschen Zapfen in die Deckenbalken einkleben und in den Wechsel einen Schlitz zur Aufnahme der Bleche herstellen.

Fachgerechter beim Altbau wären falsche Zapfen, 30-40 mm breit und in den Wechsel rückseitig einen Schlitz herstellen bis ca 2/3 des Wechseldurchmessers.



Wechselbalken befestigen



Das scheint zwar nicht die schnellste aber die beste Lösung zu sein. Wechsel rund ausarbeiten Schlitzen falscher zapfen und beidseitig in Wechsel und Deckenbalken mit Holznägel aritieren.
Danke für die Hilfe
Gruß Herbert