Balkenlage

02.11.2011



Hallo,
ich habe vor einiger Zeit ein Fachwerkhaus gekauft (Bj. 1902).
Das Haus wurde, bevor ich es kaufte, innen komplett mit Rigips verleidet. Nun muss ich in einer Wand eine Türe einsetzen, kenne aber nicht genau die Balkenlage und besitze auch keine alten Baupläne.
Weiß jemand, ob man die Lage der Balken (ähnlich wie bei Stromleitungen oder Wasserleitungen) orten kann? Ich möchte vermeiden, die komplette Rigipsverkleidung zu entfernen. Danke für die Hilfe.
Peter Rode



Balkenfinder



Es gibt Balkenfinder (auch im Baumarkt oder in amazonien), meist in Kombination mit Metalldetektoren für Rohre und Kabel.
Gestört werden diese Messprinzipien aber immer, wenn außer der Zielstruktur noch andere Bauteile den Messvorgang stören: z.B. Putzgitter, Schrauben, Leichtbauelemente aus Metall oder aber auch Lattungen unter der GK Wand.

So ein Fachwerk ist doch aber meist ganz regelmäßig aufgebaut, so dass sich anhand der Außenansicht, Decken- oder Dachbalken o.ä. recht sicher feststellen lässt, wo in etwa die Mitte von einem Fach ist. Da fängt man an zu graben!

Glückauf!



Mit Glück



kann man die ungefähre Lage der Balken auch durch Klopfen herausfinden. Hängt natürlich auch vom genauen Wandaufbau ab.



Moin Peter,



im Zweifelsfall helfen auch ein paar Probebohrungen, vorzugsweise unten hinter der Fussleiste.

Aber allein wegen evtl. unorthodox verlegter Stromleitungen lohnt sich ein Suchgerät.

Gruss, Boris



oder



Dose rausnehmen und mit Kleinkamera Zwischenraum untersuchen. Ist es denn eine Innen- oder Außenwand. An Außenwänden könnte das Raster der Fenster einen Hinweis geben.





Vielen Dank ans Forum für die schnelle Hilfe und die Vorschläge. Ich werde mal sehen, wie ich weiterkomme.