Balkendecke verkleiden-Dampfbremse/-sperre?

30.01.2017



Hallo zusammen,
bezugnehmend auf meine Frage: "http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/alte-balken-kassettendecke-schleifen-abdichten-251055.html
Die Balkenköpfe habe ich abgeschliffen und will nun die Zwischenräume verkleiden. Bin jetzt gedanklich bei einer 18mm Tischlerplatte gelandet.
Der Raum im EG wird eine Wohnküche, sollte eine Dampfbremse zu zu dem Wohnraum im OG eingebaut werden?
Vielen Dank schon mal.
Gruß
Thomas



Decke abdichten



Dampfbremsen sind zwischen beheizten Räumen unnötig.

Wenn du Platten direkt unter die Bretter schraubst kannst du dazu auch Gipsfaserplatten verwenden.
Wenn die Balken gerade sind wären auch Dreischichtplatten möglich-
die gibt's auch in 500 cm Länge und 205 cm Breite, sodass es bei genauem Zuschnitt keine Stöße gibt. Anschließend zB weiß lasieren/ lackieren.

Je nach Fugenbreite könnte Hanf oder Kompriband helfen.
Evt lassen sich die Deckbretter ohne Beschädigung etwas anheben, um bei größerem Zwischenraum besser Abdichtungsmaterial in die Fuge zu bekommen.

Andreas Teich



Balkendecke - nachträglicher Schallschutz...



@Andreas Teich: da die Balken ziemlich gerade sind und parallel verlaufen, werden wir wohl die 3-Schichtholzplatten paßgenau auf Lagerhölzer schrauben...
Vielen Dank....
@all:
eine ähnliche Problemstellung habe ich noch mit der Decke der Diele im EG (unbeheizt) zum Flur ("passiv" beheizt) des OG. Hier ist jetzt soweit entkernt, dass man von unten auf die Dielen des OG sehen kann.
Dämmen ? ja oder nein... kann in dem Atemzug eine Schalldämmung realisiert werden ?

Dank im voraus
Thomas Sedlaczek



Zwischendeckenaufbau



bei einem kühlen Flur ist Wärmedämmung sicher sinnvoll und schalldämmung würde ich auch vorsehen, wenn man schon dabei ist- hinterher kaum noch möglich.

Zu möglichen Deckenaufbauten gibts massenhaft Beiträge-
es hängt davon ab, ob nur von unten gearbeitet werden kann oder von oben, welche Ansprüche bestehen, welche Aufbauhöhe oben und unten möglich sind etc.

Andreas Teich