Balkenanstrich mit Kiefernholzteer

30.04.2014 Pope



Schönen Walpurgisabend an alle !
ich bin gerade dabei, Gefache zu reparieren, teilweise neu zu putzen und geschädigte Balken zu ersetzen. Ich wollte eigentlich Olafs Empfehlung aus einem früheren Tread folgend in eine Ölmühle fahren und Firnis plus Pigmente für den Balkenanstrich kaufen (teilweise recht angewittert). Nun bin ich auf Kiefernholzteer, gemischt mit Leinöl und Balsamterpentin (Labsal) gestoßen. Leider brachte die Suche im Forum keinen rechten Erfolg. Gibt es Erfahrungen damit, wo liegen evtl Vor- und Nachteile? Wie ist die Verarbeitung, Schutzwirkung etc?
Dankbar für hilfreiche Antworten wünscht einen schönen Feiertag
Pope



also



die alten Strommasten sind nicht mehr zugelassen. Hast Du mal eine Geruchsprobe genommen ? Hier eine Quelle dazu: http://www.farbmanufaktur-werder.de/catalog/product_info_texte.php?text_id=64



Moin Pope,



vergiss es - dat stinkt monatelang! Nix für den Wohnbereich & Umgebung.

Ansonsten hervorragendes Material eben für Schuppen etc.

Gruss, Boris



@ olaf, also



doch lieber nach Bobritzsch um Firniß und Pigmente zu kaufen.
Danke für alle Hinweise, aber Gestank kann ich nicht brauchen, obgleich die Strommasten ja mit Carbolineum (Steinkohlenteeröl) gestrichen waren. aber wenn das Kiefernteeröl auch so riecht..! Verboten isses aber noch nicht.
Gruß Pope