Innenfachwerk durch undichte Wasserleitung feucht

25.10.2006



Hallo,
wir haben ein Grotzensteinhaus mit viel Arbeit gekauft.
Im Innenbereich stellten wir fest, dass eine alte Bleiwasserleitung undicht war... über Jahre.
Der Innenbereich besteht aus Kiefer- oder Fichtenfachwerk mit Bimsausfachung.
Die Balken bestanden zum Teil nur noch aus Pergament. der Bereich ist leider sehr groß. Ca. Festgestellt: 3m hoch X 4m breit im Untergeschoß, vielleicht der Balken durch die ganze Etage.
Muss ich da mehr vermuten? Wandert das?
Pilz habe ich keinen gefunden.
Es stehen noch 2 Etagen oben drauf!! Wie ist da ein Ersatz sinnvoll?? Ausmauern?

Grüße

Mario



Vorsicht



Hallo
bitte vorsichtig vorgehen, evtl. sind Abstützungen notwendig. Fachwerk durch Mauerwerk zu ersetzen ist auch nicht so einfach; immerhin sind ordentliche Verbindungen zwischen den verschieden Baustoffen zu schaffen. Am besten einen erfahrenen Zimmermann dazunehmen, der die Konstruktion versteht und entsprechende Tipps geben kann. Viel Erfolg, Johannes Prickarz





Hallo, erst mal danke für die Antwort.
Mhh,
ich beurteile es nicht ganz so schlimm, wie sich die Antwort liest, die ober Etage hat keine Risse bekommen und neigt auch nicht zum Schwingen. Die Türen funktionieren normal.
Ich werde aber sicher vorsicht walten lassen, sonst hätte ich nicht hier nachgefragt. Es erscheint mir mit den meisten und besten Fachleuten "bestückt".

Die senkrechten Balken stehen im Abstand von ca. 1m. Einer ist vollständig entfernt, der befand sich in der Ecke, an der def. Wasserleitung. Die Ecke steht seit rund 1,5 Jahren trocken und riecht mitlerweile nicht mehr.
Ich will in dieser Ecke anfangen. Das Problem ist, das wenn ich diesen Balken ersetzte, bekomme ich niemals diesen Druck in die Konstruktion zurück. Der Neue wird auch etwas nachgeben.
Das Problem, dass ich jetzt gefunden habe, ist einer der waagerechten Balken. die laufen Quer durch das haus, rund 8m lang. Ca.10x10 im Abstand von ca. 40cm.
Desweiteren ist noch einer in Längsrichtung, aber zum Glück nicht betroffen. Ca.25x20. Der hätte ein wares Problem dargestellt, dort "legen" sich die 10x10 auf.
Zurück zum 10x10. Er ist in der Wand verbaut.
Ich könnte im Sichtbereich, parallel einen zweiten einziehen. Viel Arbeit, und nicht besonders ansehlich.

Vielleicht hört sich das eher unfachmännisch an, aber ich denke an: Beton!! Ausgießen, vielleicht Stahl mit rein oder sonst was. Ich habe noch keine gute Lösung vor Augen.

Grüße

Mario