Neuer Boden im Bad mit Holzbalkendecke

30.05.2010



Unser neues HAus aus den 30zigern hat eine Holzbalkendecke mit eingelegten gelblichen Steinen. Die Unterseite sind vermutlich auch Bretter mit Putz.
Unter dem Becken sind die ca- 20 cm dicken Dielen durchgefault und auch ein Balken angegriffen.
Den Balken werden wir seitlich verstärken. Aber was machen wir mit dem Fußboden ?
Ein Feuchtraum geeigneter Estrich scheint mir passend, aber wo kommt der Estrich in ? Auf die Dielen oder in die gefüllten Hohlräume zwischen die Balken ? und welche Zwischenschichten (Entkopplung, Feutchtigkeitsschutz usw.) müssen noch berücksichtigt werden ?
Müssen die Balken vor Durchfeuchtung geschüzt werden ?



Folienwanne



Ich hab in meinem Bad auf Balkenlage eine Wanne aus einer PIB Dachbahn( Rhepanol FK )erstellt und dann darin aufgebaut.
Da ich das im Lager habe war das natürlich das einfachste die Balken und die Schalung gegen Nässe zu schützen.
Fragt doch mal einen Dachdecker in Deiner Nähe.
Danach hab ich mit Trockenestrich weiter gearbeitet.



Moin Hans-Jürgen,



was ist denn unter dem Bad?

Gruss, Boris



Hallo



erstmal danke für den Tip mit der DAchpappe. Kann man drüber nachdenken.
Unter dem Bad ist die Gästetoilette und eine Abstellkammer.
Der Boden/Decke wo die Badewanne steht, scheint verstärkt zu sein.
Leider sind die Balken tragend im Gegensatz zum Erdgeschoss. Der Esstrich führt zu einer ziemlichen Gewichtsbelastung, die ich mit parallelen Eisenträgern aufliegend auf den Mauern als Bewehrung zusätzlich mit angeschweißten Bewehrungsstiften auffangen müsste.
Je mehr ichan den Aufwand denke, desto symphatischer wird mir die Dachpappe, diffusionsoffen wäre der Boden ja immer noch nach unten.
Gruß und Dank an Alle
Hans Jürgen





Hallo,

Sie haben auch die Möglichkeit den Estrich auf Schwalbenschwanzplatten einzubauen zu lassen.
Diese Platten können direkt auf die Balken verlegt werden was an Aufbauhöhe spart.
Die Abdichtung kann auch, erheblich einfacher, mit Dichtungsschlämmen herstellt werden. Auf dieser können dann direkt Fliesen verlegt werden.

Eine weitere Möglichkeit währe Gusasphalt, der müsste dann auf OSB- Platten oder Rauspund aufgebracht werden. Die Abdichtung ist hier dann bereits inklusive.
Eine direktes fliesen ist auch hier möglich.


Grüße aus Schönebeck



Nicht Pappe



bitte. Dachfolie Rhepanol FK.Wie eine Wanne ausbilden,lose Verlegen und ca 20-30cm an den Wänden hoch.Was mit Schlämme nicht geht glaube ich.Bei Fragen einfach anrufen.
Bin ab 17Uhr wieder im Büro.