Tragkraft von Balken und Dielen

04.06.2011



Hallo,
eigentlich habe ich hier nichts zu suchen, habe leider kein Fachwerkhaus, nur ne Mietwohnung von ca 1920. Fußboden Balken und Dielen.
Es scheinen mir aber hier für meine Frage jede Menge kompetenter Leute zu sitzen.
Ich bin Meeerwasseraquarianer. Möchte mir ein Becken aufstellen, das im Endeffekt ca 500kg wiegen wird. Soll an einer tragenden Wand stehen, würde dann meiner Einschätzung nach aber nur auf einem Balken direkt ruhen. Geht das? Oder soll ich es besser als Raumteiler aufstellen, da es dann sicher 2 Balken als "Unterlage" hat.
Ich hoffe, ich verärger hier niemanden mit meiner unpassenden Frage.
Gruß Silvia





Hallo Silvia,

die Frage ist bestimmt nicht unpassend und wurde auch schon häufiger gestellt.
Das Problem ist, dass Dir darauf niemand im Forum eine verbindliche Antwort geben kann.
Du mußt Dich hierfür an einen Statiker wenden, der Dir alles dann genau berechnet und auch mit Garantie dafür gerade stehen muss.
Wir mussten eine ähnliche Berechnung für unsere Mega-Badewanne erstellen lassen; es hält sich auch preislich im überschaubaren Rahmen eine solche Berechnung durchführen zu lassen (und ehrlicherweise liege ich jetzt entspannter in meiner Wanne als wenn ich mich nur auf das "müßte schon halten" verlassen haette).

Viele Gruesse
Sandra



Grundsätzlich...



sind Lasten nahe dem Balkenauflager, also an der Wand quer zur Balkenlage, am besten aufgehoben - nicht in der Raummitte.

Soweit die Balken normal dimensioniert sind, sollte diese Last kein Problem darstellen. Punktlasten auf der Diele sollten jedoch vermieden werden und die Last flächig abgetragen werden.

Grüße

Thomas





Hi,
danke für die Antworten. Das Becken hat die Maße 88x60x55. Ich habe auf den Fußboden noch ne Arbeitsplatte gelegt, die die Länge von 1,25m hat, um das Gewicht besser zu verteilen.
Wenn ich Thomas richtig verstanden hab, sollte das Aqua schon an der Wand stehen, aber dann nicht paralell, sondern quer in den Raum rein?
Gruß Silvia



Anders:



Das Planschbecken sollte an einer der Wände stehen, in denen die Balken aufgelegt sind. Üblicherweise sind die Dielen quer zur Balkenlage, also sollte das Becken an einer Wand stehen, die längs zur Dielung läuft.

Grüße

Thomas





Hi,
das hab ich verstanden! Ha. Ich vermute sowieso, dass an der Stelle, die Du beschreibst, früher der Ofen stand!
Gut, vielen Dank, das hat mir wirklich weiter geholfen!
Gruß Silvia





Hallo,

einmal ist keinmal = alter Grundsatz für jede Art von Befestigung.

Grüße