Lehmhaus / Balkendecke

21.01.2009



Hallo an die Spezis,
die nächste Arbeit die bald ein Problem bereitet entsteht im ehemaligen auch zukünftigen Schlafzimmer.
Die Deckenbalken sind mit einer dicken Kalkschicht überzogen. Hat Jemand einen Tip wie diese Kruste am günstigsten entfernt wird. Man könnte ja alles mit Profilholz zunageln, aber ich will den rustikalen Efekt beibehalten. Da ja auch die Fussbodenbretter raus sollen
(müssen)könnte man auch danach mit dem Hochdruckstrahler ran, wurde mir aber davon abgeraten. Gibt es noch andere
Ideen?
Ach, gleich noch etwas. Im Mittelraum, war früher Küche,
aber noch kein Wasser drinn. Diesen will ich durch eine Wand teilen. Es bleiben jeweils 2m Breite für Bad und Küche.
Was ist das beste Material für eine Zwischenwand, da ja auch beidseitig gefliest wird. Na in der Küche nur der mittlere Bereich. Ich selbst schwanke zwischen Hohlblockstein, Gipsplatten-Ständerwerk oder Gasbetonsteine.
Was gibts noch, am besten sicher aber trotzdem günstig.
(Typisch), Danke und beste Grüße, Fazendero. (Ro-Lu)





Wenn der Deckenputz noch stabil ist abwaschen oder noch mal drüber kalken es muss der alte Kalk restlos unten sein sonst Spachtelst du die ganze Decke ab weil durch die neue Disperssionfarbe der Kalk Anstrich reisst Die Erfahrung habe ich gemacht .Vieleicht gibt es eine Sperrschicht, Aber das könnte uns ein Maler verraten
Zur Zwischenwand wie ist die Decke darunter; Hohlblock oder Kalksandstein haben auch ein bischen Gewicht und wenn dann Hängschränke in die Küche kommen Teller und Tassen usw, ist auch noch Gewicht,nicht das du einen Durchhänger bekommst Ich habe bei mir eine Holzständerwand eigebaut oben und unten verschraubt, kannst du mit Rips,Sauerkraut Platten usw.bestücken Gruß ebby



@ Fazendero!



Wenn die Schicht dick ist nimm einen Hammer und klopfe es vorsichtig ab. Mit einer Zange entfernst du den Draht und die Nägel. Danach mit einem Piasawa-Besen abkehren. Sollte das noch nicht reichen nimmst du ne "weiche" Messingbürste.
Zwischenwand würde ich als Leichtbau mit Ständerwerk bauen.
(Statik). Da bestimmt keine tragende Wand darunter steht.

Gruß Ronny



Lehmhaus / Deckenbalken



Nochmal Fazendero:
Hallo, in letzter Antwort meine Frage vergessen.
Man lernt ja nie aus: Was ist ein Piasava-Besen? noch nie gehört.
Da bin ich ja gespannt was "unten drunter" ist.
Wenn die Balken noch gut aussehen will ich ja die Optik erhalten und nur den Zwischenraum erneuern. Rigips oder Profilholz, oder ???.
Noch den Bodenzustand: Auf Stampflehm oder ERde liegen die
Balken und dann die Bretter, nach ca. 80/90 Jahren leicht
modernd, im Wz nun schon raus,
tschüss, Euer Fazendero.



Lehmhaus / Deckenbalken



Nochmal Fazendero:
Hallo, in letzter Antwort meine Frage vergessen.
Man lernt ja nie aus: Was ist ein Piasava-Besen? noch nie gehört.
Da bin ich ja gespannt was "unten drunter" ist.
Wenn die Balken noch gut aussehen will ich ja die Optik erhalten und nur den Zwischenraum erneuern. Rigips oder Profilholz, oder ???.
Noch den Bodenzustand: Auf Stampflehm oder ERde liegen die
Balken und dann die Bretter, nach ca. 80/90 Jahren leicht
modernd, im Wz nun schon raus,
tschüss, Euer Fazendero.



@ Piassava



Hier ein Verweis zu solch einem Besen.

http://www.hygi.de/strassenbesen_piassava,pd,194.html

Grüße Udo





Danke an an Udo vom Lehmhandwerk,
werde gleich mal den Besen suchen,
na dann gut Lehm (leben), Fazendero.