Feuchte Lehmwände

22.06.2011



Hallo liebe Forumsgemeinde,

wir hoffen hier gut aufgenommen zu werden und wollen gleich mit einer ersten Frage loslegen.

Zuvor kurz ein paar Eckdaten.

Fachwerkhaus ca 1730. Außen verputzt, Außendämmung höchstwahrscheinlich nicht (?), Innen fast alle Wände verkleidet, hauptsächlich alter Kalkputz und drüber z.T. Dämmwolle und Rigips, jetzt zum großen Teil Fachwerk freigelegt, auch Deckenbalken, Wasserschäden durch undichtes Dach.

Nun zur Frage. Heute hat sich in der Küche ein trauriges Bild ergeben. Nachdem die Rigipsplatten fachmännisch durch rohe Gewalt ( ;) ) entfernt wurden, zeigte sich das ganze Ausmaß des undichten Daches (welches jetzt geflickt wurde). Eine komplette Lehmwand ist durchnässt (drauf war Kalkputz+Dämmwolle). Auch ein schmaler Querbalken ist angegriffen/morsch. Was können wir also tun, um den Lehm zu retten? Wie kann man Feuchte Wände trocknen? Vom Balken mal ganz abgesehen, dieser muss sicher entfernt werden. Morgen wird mal noch ein Bild hochgeladen.

Vielen Dank fürs Lesen und natürlich auch für Antworten.

Einen schönen Abend an alle.



Moin Anno1730,



und erstmal Herzlich Willkommen in der Fachwerk-Community.

Wenn's nur der eine Querbalken ist, hast du denk' ich Glück gehabt, da gab's hier weit schlimmere Katastrophen.

Das Gefach überm morschen Balken muss ja sowieso raus, das darunter wenigstens zum Teil und ich vermute mal, die Elektrik ist auch erneuerungsbedürftig.

Wieso nicht den alten Putz runter (kann evtl. wiederverwendet werden), genaue Schadensanalyse und Reparatur, neue Leitungen und frisch verputzen?

Wie sieht's unterm Boden in der Ecke aus (Dielen/Fliesen)?

Grüsse, Boris



Wenn die Wand noch einwandfrei steht,



muß auch kein Holz, selbst wenn befallen, hinaus. Entscheidend ist, daß die Lebenskonditionen für Holzschädlinge künftig vermieden werden und daß die Resttragfähigkeit noch stimmt.

Was die Trocknung betrifft: Wärme + Lüftung. Z.B. Heißluftfön oder Heizlüfter, was eben die Oberfläche schön abdunstet. Kann aber etwas dauern, wenn alles ordentlich vollgesogen ist. Dafür 100 Prozent schnellere Wirkung im Unterschied zu den lahmen IR-Strahlern oder Kondensattrocknern. Fenster kippen nicht vergessen!

Konrad Fischer
Altbauer



Vielen Dank......



...für das bisherige Feedback. Tolle Tips dabei. Ich hänge mal ein Foto von der Wand an. Der obere Bereich ist durchnässt. Unten zum Teil. Der obere Querbalken macht Sorgen.

Den Boden haben wir noch nicht genauer untersucht. Wird bestimmt auch noch interessant. Elektrik ist an der Stelle keine vorhanden.

Ist es nicht schön, wenn es in der eigenen Küche aussieht wie in einem Abrisshaus :) Aber wir werden dann ja hoffentlich mit einem super Endergebnis belohnt.

Einen schönen Abend.



Noch ein Foto..



..mit Querbalken.



Sieht nicht unbedingt



nach Rausreißen aus, mal so als unverbindliche Fernstdiagnose.

Konrad Fischer
Drinlasser



Moin Anno1730,



guck' halt erstmal, was von dem Balken noch übrig ist.

Wenn das Kernholz noch tut, kannst du ihn evtl. tatsächlich drinlassen.

Aber mach'bloss nich die Dachlatte wech...;-)

Gruss, Boris