Nachträglicher Einbau von Fachwerkbalken

25.08.2009



Hallo,
während der Renovierung unseres Häuschens haben wir einen großen Raum geschaffen in dem die Küche und das Esszimmer untergebracht sind.
Der Raum ist länglich und ich habe nun die Idee, diesen doch optisch ein bissl unterteilen zu wollen. Kann man dies mit einem nachträglichen Einbau von Fachwerbalken bewerkstelligen? Und kann sich jemand vorstellen wie das aussehen würde? Stelle mir das ganz gut vor, nur bräuchte ich mal eine objektive Meinung dazu.
Wie bringt man solche Balken nachträglich an?
Vielen Dank und viele Grüße
Daniela



Vorhang



Hallo,

wenn Ihnen die Proportionen missraten sein sollten, nehmen Sie doch einfach einen Vorhang oder bauen Sie einen Raumteiler aus dem Angebot der Hersteller!

Grüße vom Niederrhein



Frag doch am besten mal einen Zimmermann vor Ort.



"Falsches Fachwerk" sollte nämlich wenigsten theoretisch einen "Sinn" machen, sonst wirkt es eher wie ein Fremdkörper im Raum. Die Ständer kann man an die Wand schrauben (Und die Schraublöcher wieder mit Holzdübeln unsichtbar machen). Am schönsten natürlich mit alten Balken (Abrissunternehmer fragen).
Für eine bessere Vorstellung hol dir einfach mal nen alten Balken und lass ihn von jemand an verschiedenen Stellen im Raum hinhalten: Du wirst sehen, dass vielleicht 3 Möglichkeiten übrigbleiben wg. Fenstern, Türen, Möbeln oder weils "irgenwie" doof aussieht. Vielleicht kriegst du dann ein besseres Bild vor Augen.

Viel Spaß beim gestalten, Boris