Balkenauflager "Außenwand"

19.02.2006



In einem Wohnhaus des Bauernhofes, den ich kaufen möchte, ist der Dachstuhl als Sparrendach ausgeführt. Die Sparren liegen auf jeder Seite auf den jeweiligen, hier auch als Deckenbalken dienenden, Verbindungsbalken auf. Die Lasten des Daches werden über die Balkenköpfe auf die Außenmauern verteilt, indem unter den Balkenköpfen der Verbindungsbalken ein Auflagebalken, entlang der Außenmauern, also in einem Winkel von ca.90° zu den Verbindungsbalken, eingebaut wurde. Dieser "Auflagerbalken" liegt also direkt auf der Mauer auf. Durch Wassereintrag, könnte bei oberflächlicher Betrachtung der "Auflagerbalken" derart geschädigt worden sein, daß sich ein Austausch unumgänglich macht. Bekannt sind mir bis jetzt nur Bauweisen, bei denen die Sparrenverbindungsbalken direkt auf dem Außenmauerwerk aufliegen, wobei die Zwischenräume der Balkenköpfe ausgemauert worden sind. Nun meine Fragen:
1.Gibt es hier im Forum Erfahrungen über diese Bauweise?
2.Gibt es Erkenntnisse, warum diese Bauweise gewählt worden ist?
3.Sollte der Auflagerbalken durch Mauerwerk ersetzt werden?
4.Gibt es Richtlinien über die Luftumspülung der Balkenköpfe und über die Ausführung des Auflagers?
Für hilfreiche Antworten bereits im Voraus dankend, verbleibt Annett Schreier.



Vor-Ort-Info



Hier ein guter und fachlicher Community-Kontakt:

Malangeri - planen + bauen mit holz
Martin Malangeri
Dittrichring 17
04109 Leipzig
Tel.: 0341/3025918
eMail: info@martinmalangeri.de
WWW: Homepage

Bestell Ihm Grüße von uns und setze Dich mit Martin in Verbindung.

Grüße Udo



Mauerlatte bzw. Auflagerbalken



Hallo!

1) Ein Balken unter den Zerrbalken (im Artikel als Verbindungsbalken bezeichnet)ist das Normale! Er hat die Funktion einer gleichmäßigen Lastverteilung auf der Mauerkrone.

2) Ob er schadhaft ist oder nicht, kann man mit einem Zimmermannshammer (oder auch Holzbohrer) leicht feststellen.
- erst mit der stumpfen Seite => klingt er hohl?
- dann mit der Spitze (weich? abspliietrn?)

3) Den Balken bitte nicht durch Mauerwerk ersetzen! Die Balkenköpfe sollten frei liegen und luftumspült sein. Das bringt eine dauerhaft Konstruktion!

4) Der Balken kann bei vorhandener Schädigung ersetzt werden. Entweder Stück für Stück, die dann kraftschlüssig miteinander verbunden werden oder im Ganzen bzw. längeren Einzelstücken. Das Bedarf einer Freilegung des Fußpunktes und sollte von einer Zimmerei ausgefürt werden.