Türen zu niedrig

07.03.2004



hallo zusammen
trage mich mit dem gedanken ein Fachwerkhaus zu kaufen
bin allerdings 2,00 meter groß. in dem haus sind allerdings nur türen von ca 1,80 m, Deckenhöhe ca 2,20 kann ich die Querbalken über der tür einfach entfernen oder fällt dann das haus zusammen ???

vielen dank im voraus für eure bemühungen.

thomas



hallo thomas :)



das kommt darauf an, was die Statik sagt, traegt der Balken last (z.b. von der decke) dann muss ganz sicher abgefangen werden :) denn die bauteile tuerzarge und/oder Fensterrahmen selbst duerfen wohl nicht lasttragend sein und damit wird der platz bei der deckenhoehe (unterkante balken?) schon knapp.

liebe gruesse von einer
kopf(dach)losen heide



Balken über die Tür



Im Allgemeinen sind die Balken über der Tür nicht lastabtragend sondern dienen der Aufnahme von Futter und Bekleidung. Also können Sie die wahrscheinlich wegnehmen mit folgenden Nachteilen:
- Decke muß ausgebessert werden
- Tür hat keinen Anschlag mehr
- Türblatt paßt nicht mehr.
Alles in allem ein paar 500 €-Scheine.
Können Sie nicht besser mit dem alten Schlupfloch leben ?



Das Problem kenn ich ( 198 cm)



Da hilft nur ein Fachwerkneubau...alles andere ist sehr aufwendig



Vor einem ehrwürdigen Haus ..



..soll man sich verbeugen !!
Aber im Ernst : In der Regel sind die Türstürze nur die obere Begrenzung fürs Türloch , müssen lediglich sich selbst und paar Steine o.ä. obendrauf halten . Kann mensch also höher setzen .
Ausnahmen bestätigen jede Regel : z.B. bei Sprengwerken , gerne mal in Ober-u.Dachgeschossen ausgeführt , da wirkt dann der Türsturz als Druckbalken , ergo rausnehmen gleich Klappmechanismus der ganzen Wand Richtung Türmitte .
Kommt auch bei den sogenannten Scherwänden im FW vor , macht dann die Außenwand nen Knick ( im Falle eines Fehlens ).
Rat : Angucken mit Zimmermensch und/oder Statikerl ..
Wo steht denn das Zwergenhaus ?
Gruss Jürgen Kube