dachbalken

19.08.2005



1. super forum !
2. meine frage
auf meinem nebengebaude ( werkstatt/büro ) wurde ein neues Flachdach aufgesetzt ( über das alte, das jetzt drunter weggenommen wird ), dazu wurde die eine Wand mit y-tong aufgemauert in/auf dem die neuen Balken aufliegen. habe hier gelesen y-tong und Holz "passen nicht ganz zusammen" , würde es sinn machen den y-tong seitlich und obenherhalb der balken zu entfernen und die balkenenden mit Lehm einzuputzen ? auf der anderen seite des Gebäude liegen die balken z.z. nicht auf dem Mauerwerk sondern bilden mit stielen einen laubengang - hier muss ich das mauerwerk eh bis an die balken hochziehen und würde mir dann halt gleich eine größere menge lehm liefern lassen - wenns sinn macht ? vielen dank schon mal für die antworten.



Ich nehme



an, dass Gebäude hat massive Wände. Dann können die Balken auf dem Gasbeton-Mauerwerk liegen bleiben, wenn sie wie es die DIN vorschreibt mit einer Bitumenpappe unterlegt wurden. (Aber Achtung Balkenköpfe nicht in Bitumenpappe einpacken und nicht mit Gasbeton ausmauern.) Am besten bleiben die Balkenköpfe luftumspült. Nach außen eine 5 cm Dämmung (evtl. Holzweichfaser oder Kork).