Dachstuhl soll für Ausbau fit gemacht werden

25.01.2009



Hallo zusammen,

habe ein ca. 100 jahre altes haus grundfläche 10m x 8m das Dach wurde vor 2 jahren mit neuen biberschanz-doppeldeckung versehen, die Sparren wurden einseitig mit 16x4cm bohlen an drei punkten mit gewindestangen verschraubt. beim entfernen der bisher in den dachschrägen verbauten sauerkohlplatten fiel mir auf das schräge holzstützen mit Riegel am trempel nicht mehr vorhanden waren,habe diese an exakt alter stelle erneuert. und jetzt meine frage: kann man den auf hälfte der sparren verlaufenden Deckenbalken 15x15cm (hat hinten keinen stützbalken mehr an der giebelseite(ich glaube Pfette) 5m lang, austauschen indem man die kehlbalken(decke) von unten abstütz? er hat an der giebelseite schon keinen Ständer mehr. habe dies an der anderen seite(anderes zimmer) bereits so durchgeführt und den alten pfetten 15x15 durch eine 24x12 hochkant ersetzt. diesen vorn und hinten auf 24x24cm stützen gestellt und wiedermit dem giebelankern verschraubt. In der mitte auf den alten punkt der deckenbalken eine mittelstütze gestellt16x14 und an jeden sparren mit winkeleisen oben angebolzt.der Balken hat da ihm die stütze fehlt bereits keine fünktion mehr. kann was schief gehen?



Jetzt...



...ein paar Bilder von der Situation, das wäre der Renner. ich denke, ich spreche da selbst für unsere Zimmermänner hier.

Gruß Patrick.