Außendämmung an Fachwerkhäusern




Hat jemand Erfahrung sammeln können mit Weichfaserplatten als
Außendämmung ca. 80mm + Armierung + Gage + Kalkputz ?
Fachwerk aufgedoppelt oder überbaut mit Weichfaserplatten?
Balken auf Balken oder 2-4cm Weichfaserplatte dazwischen ?
Abdichtung zwischen Balken und Putz ?
Unser Fachwerkhaus ist BJ 1890 ohne Denkmalschutz.

Freue mich auf antworten

m.f.G. lutz



Holzweichfaser



Hallo,
Wir haben kürzlich ein Fachwerkhaus mit Holzweichfaserplatten von außen gedämmt.
60mm Putzträgerplatten auf Unterkonstruktion, den Hohlraum mit Zellulose ausgeblasen und dann die Holzweichfaserplatten zweilagig mit Amierung geputzt.
Mit dem Kalkputz ist das so eine Sache.
Sicherlich optimal. Aber wir arbeiten in Deutschland und dürfen nur zugelassene geprüfte Bauprodukte einsetzen.
Als Putz kommt da nur der vom Holzweichfaserplatten Hersteller freigegebene Systemputz in Frage...
LG
SB