Im Bad Lehmputz oder Kalk -Sandputz?

15.07.2011



Hallo allsammen, unser Bad soll nun mit Lehm (Conluto) oder Kalk/Sand verputzt werden. Ein Maurer hat ersteinmal, da die Balken ca 4-5cm tiefer verstzt sind, Streckmetall (leider Blanke Nägel) und dann einen Fertigsack Kalk/Zement MG 2 mit Sand und gelöschtem Kalk verlängert aufgetragen, um ersteinmal sowas wie eine "Fläche" zu bekommen. Meine Idee war schmiersand und ungelöschten Kalk zu mischen, selber Löschen- dies im Badewannenbereich aufzutragen. Teil Fliesen im Spritzbereich kleben, den Rest mit Lehm, auf der anderen Wand will ich Sichtbalken haben.
Kann ich dann auf die jetzige Situation aufbauen oder nur Lehm verwenden, darauf auch teilweise fliesen?
Das mit dem Zementanteil stört mich nun, soll ja sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen. Ziegel: Brösel weicher Feldbrannt, ca 1880. Decke Holz abgestrahlt, darüber PE Folie und 20cm Steinwolle . Atmung und feuchtigkeitsaufnahme nur über die 2 Wände.



Bilder



Bad 1 ist die Wand mit den überpuzten Balken hinten kommt die Wanne hin, Bad 3 ist die Deelenseite mit den 2 sichtbar bleibenden Balken im oberen Bereich.
Bitte um Vorschläge des Putzes!
LG



Bild Bad 3



N/T





Hallo

Haben sie den Ständer/Fachwerk mit Stein und Mörtel geflickt?
Wenn der unter Teil des Ständers Faul ist,fachgerecht austauschen,warum ist der faul?
Kaputt saniert geht schnell!

Grüße
Martin



schaut so aus



wie machs nochmal Sam!

die zementär überputzten Balken werden faulen und das statische System schwächen.

Nach dem Motto:
Do it yourself - Mach dir dein Haus selbst kaputt!

FK



Geflickt



Hallo Martin, ja, dieses"Kreuz" ist mit den 2 Steinen verbunden, um etwas mehr Halt zu geben. Die Balken waren faul, zersetzt auf der Innenseite, da dort Zementputz und Fliesen aufgezogen waren, seit ca 1966.
Wasser kam über einen aufgelegten Querbalken in der Deele dahinter, Ondulinedach war defekt. Feuchtigkeit konne nicht weg, also zersetzte sich die Balken. Alles trocken. Austausch aufwändig. damit kann ich Leben.
LG Jörg



Ursache



erkannt und gleichen Fehler wiederholt!Mit den im Balken eingemauerten Steinen wird nix stabilisiert!Ringen sie sich durch,lassen das ganze fachgerecht austauschen,ich bin vor acht Jahren in mein Haus eingezogen und habe mit meinem damaligen Wissensstand hier renoviert und jetzt fliegt der ganze Rigips ,Rotband ,Glaswollemist wieder raus und ich könnt mich in den A.... beissen!Kosten,Zeit,Arbeit alles für die Katz....
Austausch aufwändig...in ein paar Jahren wird es richtig aufwendig,was ich nicht seh ,ist nicht da funzt nicht!
Nichts gegen Do it yourself ,ich denke jeder Mensch besitzt Potenzial zu lernen,mit der nötigen Zeit und Ruhe kann man sich fast alles beibringen!

Grüße
Martin



Abriss



Hallo Martin, ja, ist alles gebongt. Der neue Putz wird weggekloppt, wie auch das Streckmetall.
Lehm wird bestellt, Armierungsgewebe.-Steine nehme ich raus, dann fräseich die beiden Balken mal frei. LG Jörg