Balken im Flur umkleiden

23.02.2009



Hallo,
In unserem Fachwerkhaus war die Balkendecke des Flurbereiches mit Deckenpaneelen bekleidet. Da dies sehr erdrückend wirkte möchten wir jetzt die Balken offen lassen. Jedoch sind diese nicht gerade sehr schön. Hat jemand eine Idee wie man Balken umkleiden oder Umschalen kann??



Deckenbalken



Der fleißige deutsche Heimwerker hat für dieses Problem schon passende Lösungen parat.
Auf dem Bild zu sehen die Verkleidung eines Fachwerkständers mit 3-Schicht- Bausperrholz.
Man beachte die sorgfältige Ausführung der Kante und den hübschen Farbton der Beize.

Wenn es ganz edel sein soll:
Statt der Beize die Sperrholzverkleidung mit passender selbstklebender Holzimitatfolie beziehen.
Gibt es in jedem gutsortierten Baumarkt.
Ansonsten zu empfehlen: Balkenimitate zum Aufkleben aus PUR- Schaum.

Viele Grüße





Was es doch alles gibt.
Aber statt die Balken zu verschalen, kann man sie in Handarbeit verputzen. Wie ?
Gespaltene Haselzweige aufnageln und auf diesen Putzträger Lehmputz aufputzen. Das verbessert den Brandschutz, sieht authentisch aus und verkürzt lange Winterabende.

Wenn Sie aber gerne ein Schwarzküchen-Styling hätten, können Sie die Balken auch gerne schwärzen (mit matter Farbe), das egalisiert optisch alle Unebenheiten.

Nur die Sache mit dem "Platten ab" - "Platten dran" verstehe ich nicht.

Grüße vom Niederrhein





Man kann die Balken abbürsten, was über Kopf ein lustige, etwas staubige Arbeit ist, und dann z.B. mit Leinöl behandeln. Bei sägerauhem Kantholz ist das aber nicht befriedigend. Wenn die Balken nicht gefallen, wissen Sie, warum die Vorgänger die Decke verschalt haben.
Wenn Sie nicht neu verkleiden oder die Balken gegen schönere auswechseln wollen, gibt es eigentlich keine erträgliche Lösung des Umschalens oder Verkleidens. Deshalb auch der etwas sarkastische Ton der anderen Beiträge.
Wir hatten bei unserem Altbau im Flur sägerauhe Balken, zwischen die noch mit Teer und Silikon Dachpappe geklebt wurde. Der einzig erkennbare Grund liegt darin, dass der Vorbesitzer bei einer Flachdachfirma gearbeitet hat. Wir haben einfach GK-Platten druntergemacht und alles weiss gestrichen. Es ist nicht unser Vorzeigeraum, aber man gewöhnt sich dran, und allemal besser als irgendwelche Verschönerungs-Verschlimmbesserungen.



Nur die Sache mit dem "Platten ab" - "Platten dran" verstehe ich nicht.



In den 80er Jahren hatten die Vorbesitzer die Interessante Idee grüne Deckenpaneelen zu montieren. Geschmacklich lässt sich darüber streiten ob das schön ist. Jedoch hat der Flur in dem die Paneelen montiert waren außer einer Haustüre mit Glaselementen kein "natürliches Licht" und wirkte sehr dunkel und erdrückend. Ohne Paneelen wirkt der Flur schon freundlicher. Jedoch sind die Deckenbalken eher vermackelte, krumme Bäume statt schöne Balken. Das Austauschen dieser Balken ist leider nur mit großem Aufwand möglich. Daher die Idee mit dem Umkleiden. Das sieht auch schon alles sehr gut aus was ihr mir schreibt. Jedoch ist der Entscheidungsträger meine Frau - ich führe die Arbeiten nur aus. :-) Gruß Michael





"Das sieht auch schon alles sehr gut aus was ihr mir schreibt"
Ich hoffe dass er das nicht ernst meint ...
"Jedoch ist der Entscheidungsträger meine Frau - ich führe die Arbeiten nur aus"
Da hat sich der Aussenminister offenbar mit der Kanzlerin noch nicht genau abgesprochen ...
Das ist eine bekannte Konstellation; wirds schön war es ihre Idee, wirds nicht so schön, war es der der es hinaufgeschraubt hat ...



Deckenbalken



Ich wollte meinen Beitrag nicht sarkastisch klingen lassen. Es wurde nicht um meine Meinung zu dem Vorhaben gefragt, sondern um Vorschläge gebeten.
Die habe ich gegeben.
Die Geschmäcker sind nun mal verschieden.

Ob und wie solche Eigenschaften wie Brandschutz, Schallschutz, Wärmeschutz, Schwingungsverhalten sich dadurch ändern werden, steht auf einem anderen Blatt.
Ich hoffe, das die vorhandene Decke ursprünglich auch mit offener Untersicht gebaut wurde.

Viele Grüße