Holzständer, Ständerbalken ersetzen

05.01.2009



Hintergrundinfo:
Das Fundament unseres Fachwerkhauses bestand ursprünglich aus einem Ringfundament außen und vier Punktfundamenten für die vier Holzständer im Innenbereich. Die Ständer waren alle vier im Unterbereich verrottet und hatten keinerlei Stützfunktion mehr (s.Beispielbild).
Mittlerweile wurden die alten Wände "herausgehauen" und eine 20cm dicke Bodenplatte integriert. Nun geht´s an den Wiederaufbau.
Meine Frage:
Wenn neue Balken eh in neu zu mauernde Wände integriert würden (wie geplant), könnte man diese Balken nicht komplett weglassen bzw. die Stützfunktion würde dann doch von den Wänden übernommen, oder?
Eigentlich war dies ja schon vorher der Fall (von wegen verrottete Balken).
Was muss weiter bedacht werden?
Für eure Antworten bedanke ich mich schon mal in voraus.



moin,



hat der Ständer da nicht auch ein Kopfband ? Aussteifende Funktion darf man da mindestens unterstellen !
Gruß aus Minden
Jürgen Kube



Außerdem werden durch



Kopfbänder die Stützweiten der Balken reduziert. Ich rate dringend an einen Statiker an die Baustelle zu holen, der die Veränderungen rechnerisch nachweisen kann. Arbeiten an tragenden konstruktionen dürfen nur bei Begleitung durch eine Sachverständige Person durchgeführt werden.



Zu Kopfband



Ja, die Balken haben alle ein Kopfband zur Hausmitte hin gehabt bzw. haben diese noch.
Ist es ein großer Aufwand die alten Balken "anzuflicken"? Ab einer Höhe von 60 - 80 cm sind die Balken noch top in Schuss.
Ein diesbezüglich befragter Zimmermann riet mir aufgrund der Kosten ab und wollte neue Ständer einbauen. Er war immer recht schnell der Meinung Balken zu ersetzen, daher habe ich den Auftrag noch nicht erteilt.
Wie erwähnt würden die Balken in den neu zu ziehenden Wänden verschwinden.
Grüße
Jürgen Japes



Durch das Kopfband



bekommt der Balken Querlasten und kann aus diesem Grunde nicht so einfach angeflickt werden. Ich rate noch einmal dazu einen Statiker hinzu zu ziehen.



Nochmal zu Kopfband . . .



Tja, ich werd´ wohl nicht drum rum kommen einen Statiker hinzu zu ziehen.
Gibt´s jemand im Forum, aus dem Raum Schaumburg (Nähe Hannover), den man dahingehend beauftragen könnte?
Gruß
Jürgen Japes



Schaumburg ?



ist ja gleich nebenan !Wir sind in 32423 Minden - Meißen , bei Bedarf gern mehr vor Ort oder auch eine Empfehlung !
Gruß Jürgen Kube



Die Statiker



findet man hier im Marktplatz unter Tragwerksplaner. Ansonsten über die Ingenieurkammer des Bundeslandes.





Wie wär es damit: Bild

Kleiner Scherz.

Grüße



Interessante Konstruktion



und wahrscheinlich steht das Haus trotz der Konstruktion immer noch.
Unser Haus stand ja auch noch, obwohl alle vier Ständerbalken keinerlei Stützfunktion mehr hatten (weil weggerottet).
Viele Grüße