Holzbalken richtig behandeln?

03.09.2007



Hallo,

ich benötige dringend eine guten Rat!

Ich habe beim Umbau meine Wohnzimmers in die Decke alte Holzbalken eingezogen. Auf den Ratschlag eine Zimmermanns hin, habe ich die Balken mit Treppen- und Parketversigelungslack behandelt (3 mal, zwischendurch angeschliffen). Nun sehen die Balken allerdings immer noch sehr hell und an vielen stellen sehr milchig aus. So kann das nicht bleiben. Ich habe bereits am Wochenende einen der fünf Deckbalken komplett wieder abgeschliffen. Doch mit was behandle ich die Balken jetzt??? Ich würde die Balken gern etwas dunkler und mit mehr Struktur haben wollen. Wer kann mir einen guten Rat geben.



ölen



und nichts weiter. für Deckenbalken reicht einfaches Leinöl - auftragen und überstände nach kurzer einwirkzeit abwischen. vertieft die maserung und dunkelt etwas nach. dringt vor allem in alle ritzen und holt den Staub raus. bei bedarf wiederholen. aber vorsicht bei eiche, da kann es schwarz werden wegen der gerbsäure. einfach an unauffälliger stelle probieren...meine deckenbalken, die schon sehr nachgedunkelt waren und aus Eiche sind, habe ich mit flüssigen carnaubawachs (kreidezeit)aufgehübscht... da habe ich allerdings auch nicht so ein schleifbrimborium veranstaltet, sondern nur gesundheitsgefährliche späne abgenommen.
lack auf deckenbalken...pff....



Da lag der Zimmermann...



...voll daneben. Parkettlack (offensichtlich Wasserlack!) auf die Balken, so ein Schwachsinn!

Strukturieren können Sie nach dem Schleifen mit einer elektrischen Bürste (Makita, Festool...).

Das Leinöl sollten Sie nur dünn auftragen, ggf. mit Orangenschalenöl verdünnen oder aber ein Möbelhartöl verwenden. Letzteres trocknet besser und zieht auch besser ein. Glänzende Stellen müssen überwischt werden, sie würden ewig kleben. Ölige Lappen ausgebreitet trocknen lassen oder wässern, zusammengeknüllt neigen sie gelegentlich zur Selbstentzündung.

Grüße

Thomas

Schwarz wird es auf Eiche übrigends nur, wenn Eisen ins Spiel kommt