Eichenbalken mit Acrylfarbe überstrichen

13.07.2008



Hallo
Wir sind an einem Fachwerkhaus ineressiert. Problem :
Die Eichenbalken auf der Wetterseite wurden 2001 mit Acrylfarbe gestrichen, und sind nun etwas weich . Also,d.h. wir können durch die Stellenweise gerissene Farbe mit einem leichten Gegenstand fas Holz eindrücken. Was hilft ? Acryl einfach entfernen ? Balken Ölen ? Oder muss man ev. die Balken austauschen ? Hat jemand Erfahrung mit dem Austausch von Eichenbalken ? Oder in etwa eine Preisrichtung ?
Wir haben auch schon überlegt, ob wir die Acrylfarbe entfernen, das Holz mit Öl behandeln und dann Verputzen ???
Wir sind Dankbar über jede Antwort.



Das Entfernen der Acrylfarbe....



...wird das Holz nicht wieder härter machen ;-(
Auch Ölen wird da wenig helfen!

Hallo erstmal!
Wenn das Holz so weich ist, dass es mit einen Gegenstand (Schraubendreher o.ä.) eingedrückt werden kann, sollte schon genauer geschaut werden, wie groß oder weitreichend die Schädigung ist.
"Nachgebendes" Holz muß aber nicht gleich "Totalschaden" bedeuten. Wenn noch genügend tragfähiges Material vorhanden ist, könnte es zunächst mal so bleiben, die Acrylfarbe sollte trotzdem enfernt werden um weitere Schädigungen ein wenig zu bremsen.
Eine solche Analyse wird euch aber nur ein Fachmann, ein fundierter Zimmermann, liefern können (Bohrkernanalyse z.B.).

Ungefährer Materialpreis für Eichenbalken: ca. 700 bis 800 Euro (netto) pro Kubikmeter (regional verschieden und auch qualitative Unterschiede). Hört sich zunächst einmal viel an, ein 5m langer Eichenbalken in der Dimension 18 x18 cm hat aber "nur" ca. 0,13 m³, macht also etwas über 100 Euro für solch einen Balken. Dazu käme natürlich noch der Einbau. Der Aufwand dafür ließe sich aber sicher nur vor Ort, nach Betrachtung der örtlichen Gegebenheiten veranschlagen.

Grüße
Martin





@ Martin

Vielen Dank für die Antwort.O.K., aber warum bringt das Ölen nicht allzu viel ? Es gibt doch Öl, welches aushärtet. Ähnlich wie bei Bodendielen ?
Was passiert denn, wenn das Holz " totalschaden " hat und wir wechseln es nicht aus ?
- Das HAus / die Wände setzen sich
- Akute Einbruchsgefahr ?
Das FW ist ja schon mit Ziegeln erbaut worden.Ist es durch die Ziegeln stabiler als ein FW mit Lehm erbaut ?

Liebe Grüße
Anja



Moin,



ach wie soll man es sagen? Also Öl welches aushärtet macht das Holz aber nicht fester, es bringt statisch keinen Nutzen, wenn Ihr Schuh Löcher hat bringt Schuhcreme auch nix mehr.
Also angenommen es ist ein Totalschaden und sie machen nix dann wird irgendwann die Bude zusammenfallen. Wenn Sie an Ihrem Stuhl die Beine absägen fällt der Sitz runter oder?
Mit Ziegel und Lehm sprechen Sie die Füllung an oder? Nun es ist unerheblich denn die Füllung trägt nicht.



Danke Olaf....



...sehr anschaulich erklärt! ;-)

Die Ausfachungen dienen eigentlich nur dazu die Löcher zu zumachen und sollten auch keine Lasten aufnehmen .
Deshalb ist ein statisch "gesundes" Fachwerkgerüst ja so wichtig, Anja.

Da ist mit Öl nicht´s zu machen.

Gruß
Martin



Hallo Martin



die Antwort ergab sich aus der Fragestellung, da kommt man mit Fachbegriffen nicht unbedingt weiter.....;-)