Balken schützen.

26.03.2012



Hallo,
wir sind gerade dabei unsere Scheune zum Wohnraum auszubauen. Auf der Wetterseite ist der Aufnahmebalken Größtenteils zerstört. Dieser liegt direkt auf der Grundmauer auf und Wasser war der Übeltäter.
Die Ursache ist behoben, jetzt muss der Balken ersetzt werden. Dazu stützen wir die Wand ab und ersetzen den Balken in 3 Meter abschnitten.
Nun die Eigentliche Frage. Passend habe ich Konstruktionsvollholz Fichte bekommen. Hat jemand hier einen Vorschlag wie ich den Balken der direkt auf dem Stein aufliegt am Besten vor den Umwelteinflüssen Schütze? (Stein von unten und eventueller Schlagregen außen)

Lasur oder Streichen und wenn ja gibt es Erfahrungen welche besonders geeignet sind?

Vielen Dank vorab...
Sebastian



KVH ...



... ist in der Nutzungsklasse 3 (außen, frei bewittert) nicht zugelassen. Da hilft auch kein Anstrich oder eine LAsur. Innerhalb weniger Jahre wird das Holz durch eingedrungene Feuchtigkeit (Risse + Keilzinkungen) vermorschen und von holzzersetzenden Pilzen befallen werden.

Ám besten eignet sich Eiche, als Ersatz auch Kiefer, Lärche, Douglasie als Kernholz. Die konstruktive Lösung für den Einbau kann Ihnen der Zimmermann nennen, der Ihnen die Schwelle liefert. Darin müssen ja auch Zapfenlöcher für die Ständer gefräst werden nebst -wahrscheinlich- neu angesetzten Fusspunkten inkl. Zapfen für die Ständer.

Stahlwinkel zur Befestigung der alten Ständer an der neuen Schwelle sollten auf jeden Fall vermieden werden. Sie sind Wärmebrücken und führen zu Tauwasserausfall in der Wand und zur Vermorschung am Holz.



Danke... Feuchtigkeitssperre?



Danke für den Hinweiß,
KVH muss nun auf einen anderen Einsatz warten. Eiche ist in Vorbereitung...

Auf verschrauben werde ich wohl nicht verzichten können, würde den Aufwand + Kosten erheblich erhöhen.

Soll zwischen Eichenbalken und den Stein eine Feuchtigkeitssperre? Die Meinungen gehen hier leider auseinander. Der Balken wird sowohl innen als auch außen sichtbar bleiben.

Wenn ich Verschraube, gibt es Erfahrungen welche Schrauben am geeignetsten sind? (Material/Stärke) Normale Spax sind ja recht Bruch und Rost gefährdet...

Gruß Sebastian