Hausschwamm oder eher nicht?

07.09.2013



Guten Tag,

ich plane ein altes Bauernhaus (BJ ca. 1850) zu kaufen. Bei der Besichtigung ist mir ein Balken aufgefallen, der für mich als Laie eher eigenartig aussieht und ich frage mich, ob da der Hausschwamm bereits heimisch ist. (siehe Bild)
Klar, werde ich das noch mit einem Experten vor Ort anschauen, aber für eine erste Meinung wäre ich sehr dankbar.

Der Balken ist übrigens richtig hart und scheint mir (vom anfassen her) nicht feucht zu sein.

Vielen Dank!
Mathias



Haussschwammbefall ...



... kann ich bei der Auflösung nicht erkennen. Sie würden ansonsten entweder den trockenen Myzelstrang irgendwo finden oder einen aktiven Hausschwammbefall in Form zahlreicher Sporen oder des typischen "Spiegeleiartigen" Fruchtkörpers.

Der Balken sieht eher aus, als wäre er lange Zeit unter mehreren Lagen dampfdichter Anstriche oder sogar Dachpappe verbaut gewesen, unter denen sich die Feuchtigkeit aus der Raumluft oder einer andere Feuchtequelle -abhängig von der Einbausituatioin- gesammelt hat.

Idealer Nährboden für pflanzliche und tierische Schädlinge, wie dem Holzwurm, dem es auch gut gefallen hat. Auch sind eventuell Vermorschungserscheinungen an der Unterkante (Würfelbruch) zu sehen, die aber auch von einem Pilzbefall herrühren können. Hängt von der Einbausituation ab.

Ob der Balken an Tragfähigkeit eingebüßt, lässt sich so nicht beurteilen. Wahrscheinlich trägt dazu auch mehr der unfachmännisch eingelassenene, bündige Querbalken bei, der den Balkenquerschnitt schwächt.

Da auf dem Foto bereits einige "Bastelspuren" zu sehen sind, würde ich diese Detail als Hinweis auf den Gesamtzustand des Gebäudes werten. Eine KAufberatung mit einem Gutachter ist sehr zu empfehlen. Und dabei ist. auch möglichst hinter/unter ein paar Bekleidungen zu schauen



Vielen Dank...



...für Ihre Einschätzung.
Ja, unfachmännische Arbeiten sind in diesem Haus tatsächlich mehrfach zu finden. Da aber sowieso sehr viel erneuert werden muss, ist für mich momentan das Wichtigste, dass ich neben den diversen Renovationsarbeiten nicht auch noch mit der Bekämpfung eines Pilzes rechnen muss.
Mir ist natürlich klar, dass immer etwas auftauchen kann.