Fragwürdiger Balken im Dachstock

17.12.2007



Hallo!

In unserer alten Mühle (Baujahr ca. 1850) findet sich aufm Dachboden der im Bild dargestellte, von der Funktion her soweit fragwürdige Balken. Dieser Balken verläuft parallel zum und genau unterhalb des Dachfirsts und endet in der Hausmitte. Er ist stirnseitig im Gemäuer sowie ca. alle 60cm mittels Schrauben im rechtwinklig dazu verlaufenden Bodengebälk verankert. Die Kontermuttern zu diesen Schrauben fehlen jedoch grösstenteils, das heisst, die Schrauben stecken eigentlich nur noch im Balken drin. Im darunterliegenden Stockwerk verläuft eine wahrscheinlich tragende Mauer genau unterhalb des Balkens, auf dessen gesamter Länge..
Der Balken ist einige Zentimeter nach unten durchgebogen..
Am Dachfirst oberhalb des Balkens lassen sich kaum Spuren einer im Zusammenhang mit dem Balken stehenden, irgendwann entfernten Konstruktion finden.

Wozu dient/diente wohl dieser Balken? Ob er wohl entfernt werden könnte?

Ich habe noch mehr Bildmaterial!

Vielen Dank für Eure Ratschläge!
Beste Grüsse aus Zürich!
Jürg Schellenberg



Fragwürdiger Balken



An diesem Balken könnte der Boden auf dem die tragende Mauer steht aufgehängt sein ! So ist es auf jeden Fall bei mir! Was befindet sich unter diesem Boden ?



So wie das aussieht,



ist oder war an diesem Balken etwas aufgehängt. Ich würde empfehlen, einen Statiker hinzuzuziehen, um abzuklären, ob diese hängende Konstruktion noch wirksam ist oder durch eine andere Konstruktion bei einer früheren Baumassnahme ersetzt wurde. Solche hängenden Konstruktionen sind im Fachwerkbau, egal, ob alt oder neu, Holz oder Stahl, durchaus üblich. Aber für den Laien ist das oft nicht erkennbar. Die Statiker nennen das auch "Kräfte spazierenführen".
MfG
dasMaurer



Aufriss des Hauses



Vielen Dank für Eure prompten Antworten!! Ich bin wirklich sehr erstaunt, wie schnell ich hier beraten werde!!

Hier noch ein Aufriss des Hauses, mit Böden und zum First parallelen Wänden. Gestrichelte Linien bedeuten, dass die Wand in der hinteren Haushälfte liegt. Das blaue Quadrätchen steht für den nervenden Balken!

Nochmals ganz herzlichen Dank!
Gruss, Jürg



Das



hilft nicht weiter, entweder gibt´s eine Statik, original oder aus einer Umbaumassnahme, oder man muss sich das vor Ort betrachten, um aus der vorhandenen Konstruktion Rückschlüsse zu ziehen.
MfG
dasMaurer