Feuchtesperre ?

19.04.2005



Moin, moin,
ich bin gerade dabei einen Schwellbalken unseres Hauses zu erneuern. Die Fragmente des alten Balkens habe ich bereits entfernt. Er war noch zu ca 30 % erhalten. Grund für den Vergang war ein Sockel, der im Bereich des Balkens davor gemauert wurde (für den Hauseingang) weshalb der Balken nun unterhalb des Sockels im Nassen lag. Ich habe nun die Auflage für den neuen Balken mit hartgebrannten Ziegelsteinen so hoch gesetzt, das der Balken ausserhalb der Feuchtigkeit liegen wird.
Nun meine Frage: Sollte unter dem neuen Balken eine Feuchtesperre (z.B. Dachpappe) angebracht werden, oder ist das eher nachteilig.
Ich tendiere eher dazu keine einzubauen aber vieleicht liege ich damit ja falsch.

Vielen Dank im Vorraus für die Tips.

Grüße
Martin Wittwar



Teerpappe oder nicht!



Hallo
Also da gibt es zwei Lager, die sich streiten:
die einen sagen: unbedingt
die anderen sagen: auf keinen Fall
Wenn der Sockel gut gemauert ist - kommt auch wieder auf die Mörtelzusammensetzung an - und keine weitere Belastung zu befürchten ist und die Konstruktion gut kontrollierbar ist könnte man darauf verzichten.
Auf jeden Fall ist es nicht gut, wenn Sie Zementmörtel nehmen! und der in Kontakt mit dem Holz kommt.
Holz - Terrpappe und Holz - Zementmörtel ist hier im Allgemeinen zu vermeiden.
Nehmen Sie einen reinen Luftkalkmörtel (z.B. www.solubel.de)!
Eine Lage auf die Sockelmauer darauf die Teerpappe und darauf wieder eine Lage Luftkalkmörtel und darauf erst den Holzbalken satt einlegen!
Der Luftkalkmörtel gewährleistet den Wassertransport vom Balken weg zu den Aussen oder Innenseiten. (das z.B. macht dein zementhaltiger nicht! - der bewirkt eher das Gegenteil)
So müsste es funktionieren!
Grüsse aus Nürnberg
Florian Kurz



Teerpappe oder nicht!



Vielen Dank für die Wertvollen Hinweise!

Grüße
M. Wittwar



Feuchtesperre



Direkt unter den Balken keine Sperre. Wenn, dann hätte man sie unter die Steine legen können, aber dafür scheint es zu spät zu sein.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Feuchtesperre



@Harald Vidrik
Auch Ihnen vielen Dank für den Tip.

M.Wittwar