Fachwerkbalken außen streichen

15.04.2012



Hallo zusammen.

Wir möchten den Fachwerkgiebel unseres Hauses renovieren. Die Gefachausmauerung bleibt auf Sicht. Die Balken haben einen neuen Anstrich nötig.Es sind Eichen- und Nadelholzbalken.Der Altanstrich ist eine Akrylfarbe - das Zeug kommt komplett runter. Da die Balken stellenweise ausgebessert werden müssen möchten wir einen deckenden Anstrich.
Soweit ich mich hier im Forum informiert habe wären Leinölfarben / Standölfarben die richtige Wahl. Ein Mahler hat mir die Landhausfarbe von Osmo empfohlen.
Laut Produktinformation hat sie folgende Inhaltsstoffe:
Auf Basis natürlicher pflanzlicher Öle (Sonnenblumenöl, Leinöl, Sojaöl, Distelöl), Eisenoxidund
organische Pigmente, Titandioxid-Weißpigment, Sikkative (Trockner) und wasserabweisende Additive. Flüchtige Bestandteile: Entaromatisiertes Testbenzin
(benzolfrei)
Taugt die Landhausfarbe von Osmo für diese Anwendung? Vielleicht mal auf der Hompage www.osmo.de anschauen.

Vielen Dank für Eure Bemühungen.

Grüße Karlheinz



Fachwerkbalken außen streichen



Wir arbeiten mit Standölfarben Fa. Kreidzeit bzw. Leinölfarben Fa. Ottosson und das mit sehr guten Ergebnissen.

Grüße aus Sachsen
Torsten Selle



Fachwerkbalken außen streichen



Hallo Torsten.

Bei Kreidezeit und Ottosson hab ich auch schon geschmökert. Die Arbeiten will ich vergeben, und die Handwerker schwören dementsprechend ja auf ihre bevorzugten Produkte. Deshalb die Frage nach der Tauglichkeit der Landhausfarbe von Osmo. Kannst du aufgrund der verwendeten Inhaltstoffe eine Abschätzung machen?

Grüße Karlheinz



Sind bei Osmo …



… die Sikkative in der Volldeklaration näher erläutert?

"Wasserabweiende Additive" ???
und warum Testbenzin (Terpentinersatz)
Der Ölmix erschließt sich mir auch nicht, gibt eine anteilsmäßige Aufschlüsselung?

Anderseits: Wer solche Gewerke weggibt, wird den Preis des evtl. suboptimalen Materials wohl zahlen müssen. Vielleicht lässt sich das Osmo-Zeugs besser verarbeiten, oder die Fa. bekommt beim Farbengroßhandel bessere Rabatte dafür.

Ich würde mir für meine Arbeiten auch vom Kunden nicht die verwendete Farbe vorschreiben lassen, allerdings male ich Bilder und keine Holzbalken an…

Außer von Kreidezeit oder Ottosson werden hier auch regelmäßig Produkte von Natural Farben empfohlen, vielleicht kann aus dieser Ecke ja auch mal ein Hinweis zur Verarbeitung durch Fachbetriebe kommen.



Oft



schwört der Handwerker auf das vom Großhandel empfohlen und oder ein einfach zu beschaffendes Produkt.

Auch wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Standölfarben von Kreisezeuit.

Grüße



Leinöl



Hallo Herr Schuppert,
Die Malermeister mögen die Leinöl-Farben nicht sehr gerne.
Die guten Leinölfarben haben nämlich eine sehr lange Trockenzeit.
Da kann man nicht am Mittag mit dem 2. Anstrich anfangen.
Leinöl ist chemisch betrachtet ein Fett.
Wenn Sie mit Leinöl Streichen lassen, brauchen Sie beim nächsten Mal die Balken nicht abzuschleifen, sondern können einfach einen Erneuerungsanstrich aufbringen lassen.

viele Grüße



Wenn ölbasierte Farbe ...



... mit zu vielen Sikkativen und anderen Additiven versetzt ist, trocknet es zwar schneller, die Firma kann also früher den zweiten Anstrich machen, aber die positiven Eigenschaften der Farbe verringern sich auch entsprechend, auch sind viele Trocknungsbeschleuniger von der gesundheitsgefährdenden Seite her nicht unbedenklich.



Aus



den genannten Gründen sollte der Ölanstrich am besten an warmen sonnigen Tagen erfolgen.

Und genau das ist oft das Problem für den Handwerker in der Altbausanierung der mit historischen Baustoffen arbeitet.

Es gibt witterrungsbedingte Rahmenbedingungen die eingehalten werden müssen. Wer das nicht beachtet, kommt oft zu unbefriedigenden mangelbehaftetetn Ergebnissen.

Grüße



Guten Morgen zusammen.



Vielen Dank für die Unterstützung. Werde mit meinem Malermeister wegen der Standölfrbe von Kreidezeit reden. Auf der Homepage von Kreidezeit ist folgender Anstrichaufbau zu finden: Grundieröl - Zwischenanstrich - Schlussanstrich. Muss dieser Aufbau auch bei "Altholz" angewendet werden oder nur beim Erstanstrich von neuem Holz? In den Farbmustern von Kreidezeit sind keine Grautöne zu finden, die wir eigentlich bevorzugen. Anscheinend kann man den Farbton auch mischen lassen. Gibts hierzu Erfahrungen?

Schönen Tag

Grüße Karlheinz



Kreidezeit



mischt auch auf Ral Farben.

So haben wir das auch gemacht für die Fentereinfassungen und die Fachwerkbalken.

Grüße



Vielen Dank an alle!



Werde jetzt mal intensiv mit meinem Maler reden und hoffe das er neuem gegenüber aufgeschlossen ist und sich auf unsere Wunschfarbe einlässt. Werde versuchen Euch auf dem Laufenden zu halten.

Grüße Karlheinz



Um eine Wietere Meinung einzuholen,



schlag ich vor, dass Sie sich mal mit unserm Forenmitglied
Frank Lipfert in Verbindung setzen, vllt kann er Ihnen bezüglich der Farbe noch weiterhelfen.

Natural Farben Shop
Frank Lipfert
Wöhrdstraße 44
96215 Lichtenfels
Tel.: 09571 3616
Fax : 09571 2140
eMail: kontakt@natural-farben.de

wir haben nur gute Erfahrungen mit Ihm gemacht.

Grüsse Thomas